Bewertung

Erzberg Höhenweg - Schwandnock bis Spitzeck

Details
17.04.2020 · Community
Die Tour selbst hat mir sehr gut gefallen, eine schöne, aussichtsreiche Wanderung ohne nennenswerte Schwierigkeiten. Allerdings könnte der Tourismusverein, der diese Tour hier vorstellt, die Runde mit vergleichsweise geringem Aufwand deutlich aufwerten: 1. Die Markierung zwischen Bleiberg und Baumgartner ist sehr schwach! (--> sehr gut hingegen überall dort, wo sich der Alpenverein Villach um die Markierung kümmert!). 2. Bei Regen, Altschnee etc. empfiehlt es sich, die Tour in umgekehrter Richtung zu gehen, um die etwas steileren Passagen im Aufstieg zu absolvieren. Meiner Meinung nach sprechen einige Stellen gegen, und eigentlich kein Grund für die Begehung in die hier vorgestellte Richtung. GPX Track kann ich bei Interesse zur Verfügung stellen - der Track hier scheint ohnehin nicht in der Natur aufgezeichnet worden zu sein. 3. Bei der Begehung gegen den Uhrzeigersinn gibt es offenbar gleich bei einem der ersten Anrainer Probleme mit dem Wegerecht - wer dem GPX Track dieser Tour folgt, muss mit einer Standpauke rechnen. (Hüttendorf, 13.696995, 46.626145). Meiner persönlichen Meinung nach handelt es sich hier jedoch um ein ersessenes Wegerecht (Wanderweg in älteren Karten verzeichnet), die Durchwanderung ist zu gestatten (derzeit säumen "Betreten verboten"-Schilder und Zäune den Weg - Ausweichen nicht möglich). 4. Auf diesem Tourismuswanderweg, der den Namen "Erzberg Höhenweg" trägt, überrascht, dass es auf dem gesamten Weg keine einzige Schautafel oder sonst etwas gibt, das einem Wanderer erklärt, wie der Weg zu seinem Namen kam.

Profilbild
Medien
Video auswählen

Zuletzt hochgeladen

Wie lautet dein Kommentar?