Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Hochstuhl und Klagenfurter Spitze, Karawanken

Bergtour · Karawanken und Bachergebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sonnenaufgang über den Gipfelzielen, Klagenfurter Spitze und Hochstuhl
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Abzweigtafel 1430m, Schutt-Querung zum Einstieg vom Klettersteig ~1525m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Einstieg um 1525m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Gute Trittbügel gleich nach der 1.Steilstufe um 1570m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Scharte um 1965m Rückblick, Kosiak rechts hinten
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rhätischer Mohn im Schutt, , windresistent!
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Tiefblick vom Grat (~2170m) nach Bled und ins Save-Tal
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Hochstuhl 2237m, Kreuz abgebrochen (Juli 2021)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Übergang zum Mali Stol 2198m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Prešernova Koča 2174m mit tollem Tiefblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Steilabstieg nach Norden um 2135m, Wertatscha im Blick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Weiße Silberwurz im Schuttkar
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Anstiegsskizze Klagenfurter Spitze und zur Scharte 1940m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Scharte 1940 m, mit Klagenfurter Hütte und Kosiak
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Schlussanstieg ab grünem Platzerl (1970m)
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Klagenfurter Spitze 2103m, 2 Kreuze
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zwergalpenrose am Grat
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Zum Bilschitza Sattel 1840m mit Bielschitza 1959m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Klagenfurter Hütte 1664m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Paradeseite der Klagenfurter Spitze vor der Hütte 1700m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Tour mit Klettersteig auf den "Chef" der Karawanken und wegloser Übergang mit leichter Kletterei auf einen selten besuchten Gipfel am Grenzkamm.
schwer
Strecke 11 km
5:45 h
1.435 hm
1.435 hm
Von der Nordseite Richtung Hütte, dann zum Klettersteig und auf den Hochstuhl. Übergang zum Mali Stol und zur slowenischen Schutzhütte. Beim Abstieg in leicher Kletterei auf die formschöne Klagenfurter Spitze und zurück, dann zum Bielschitza-Grenzsattel und hinab zur Klagenfurter Hütte mit Einkehr. Am einfachen Anstiegsweg zum Ausgangspunkt zurück.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichern unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 10.07.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hochstuhl, 2.237 m
Tiefster Punkt
oberster Parkplatz 2, 1.155 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Helm wegen Steinschlaggefahr, nicht bei Nässe begehen.

Start

Oberster Parkplatz (1.156 m)
Koordinaten:
DD
46.453436, 14.159827
GMS
46°27'12.4"N 14°09'35.4"E
UTM
33T 435476 5144772
w3w 
///trocken.strukturieren.anwohnern

Ziel

Oberster Parkplatz

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie.

ANSTIEG: Vom obersten Parkplatz ~1.155 m zum WEG 603 und auf der ruppigen und anfangs steilen Forststraße im Wald ansteigen. Wir passieren bei einer Lichtung eine eingezäunte „Bienenhütte“ (~1.225 m) und verlassen in der Kehre (~1.260 m) die Straße gerade. Im Laubwald ansteigen, die Forststraße wird mehrmals abgekürzt, einfach an die Markierung halten, oder kurz folgen. Wir kommen zur Abzweigung zum Klettersteig mit Tafel um 1435 m. Rechts haltend queren wir mühsam ein kahles Schuttfeld bis zum Einstieg (~1.525 m), wer früh dran ist hat noch Schatten. Der Klettersteig ist bei trockenen Verhältnissen für Bergsteiger problemlos, die schwierigeren Stellen haben Bügel oder Stifte. Helm ist nötig, wenn andere am Steig unterwegs sind. Es wechseln Gehstücke mit versicherten Passagen. Um 1630 m geht es rechts zu einem Bankerl mit Lärchen, dann beginnen wieder Sicherungen, einige Latschen oder kleine Föhren klammern sich in Felsspalten. Tolle Ausblicke für Fotos gibt es immer wieder. Auf ca. 1.835 m sind 2 Holzleitern, kurze ebene Gratstücke und ein kleiner Abstieg bei einer Querung folgen, bis wir eine markante Scharte mit Felszacken auf 1.965 m erreichen. Nochmals Seile und bald ist das Ende des versicherten Steiges erreicht (2045 m). Im kahlen Gelände, mit schönen, gelben Mohnblumen ua. führt uns der Pfad teilweise im Schutt zum Grat mit Wegtafel um 2.170 m. Super Tiefblick ins Savatal und nach Bled in Slowenien. Links am WEG 665 rasch zum Gipfelkreuz des Hochstuhl (2237m), das zurzeit am Boden liegt (Juli 2021). 1100 HM und einigermaßen flott fast 2 ½ Std. Gehzeit, fotografieren eingerechnet.

ÜBERGÄNGE:

Wir überschreiten den Gipfel, rechts haltend steigen wir am Normalweg zur roten Tafel ab (~2.165 m). Nach Süden rauf zum Mali Stol (2.198 m) und zur slow. Prešernova Koča 2.174 m, aussichtsreich!

Zurück und bei der roten Tafel rechts in der Mulde (event. Schneereste) leicht abwärts, das ist der slow. Normalweg 1 zur Klagenfurter Hütte (Celovška Koča oder Zelenica).

Um 2.135m geht es links steil meist im Schutt hinab. Um 1870 m bei einem Latschenfeld zweigen wir links weglos ab, etwas hinab und dann sehr mühsam im Schutt nach rechts zu den Felsen (~1905 m) ansteigen, hier kommt man auf eine schwache Spur. Nun links deutlich einfacher hinauf zu einer Scharte (~1.940 m) zwischen Klagenfurter- und Edelweißspitze.

In leichter Kletterei I-II, zuerst rechts, dann am Grat hinauf, einige Steinmanderl können hilfreich sein. Auf einem grünen Fleck (~1.970 m) geht es kurz fast eben durch eine niedere Latschengasse, dann folgt eine Art Rinne in der wir bis zum Gipfelfelsen hinaufklettern. Durch die engen Scharte und nordseitig um den Gipfelfelsen gegen den Uhrzeigesinn herumklettern, das ist die schwierigste Stelle, bei trockenen Felsen aber für Bergsteiger gut machbar. Zwei „altersschwache“ Kreuze zieren den aussichtsreichen Gipfel der Klagenfurter Spitze (2.103 m). 270 HM und gut 1 ¼ Std. Gehzeit

ABSTIEG: Am Anstiegsweg vorsichtig abklettern und bei den Felsen eher leicht links den Spuren folgend zum sichtbaren Wanderweg (~1850 m). Nun am Weg etwas ab und dann ansteigen. Wir kommen zu einer roten Tafel, hier geht der Jagdsteig zur Wertatscha. Fast eben queren wir zum Bielschitzasattel auf 1940 m. Links erfolgt der Abstieg zur Klagenfurter Hütte, 2 Seilsicherungen und eine kleine Senke am Ende säumen unseren Pfad. Nach einer Stärkung in der Schutzhütte (1664 m) geht es auf dem Forstweg (Bikerstrecke) mit Abkürzungen zur Abzweigung vom Klettersteig und zum Parkplatz. 65 HM und fast 2 Std.

Insgesamt: 1435 HM und 5 ¾ Std., im Anstieg zügig, bei ca. 11,1 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Autobahn A11 vor dem Karawankentunnel in St. Jakob im Rosental ausfahren. Auf der B85 ostwärts, durch St. Jakob und Maria Elend bis Feistritz. Hier rechts abbiegen, Bärentalstraße, (ÖAV-Tafeln beachten) und dem teils engen Güterweg neben dem Feistritzbach bis zum Kraftwerk folgen. Weiter bis zur Stou Hütte 960 m, hier kann man auf ruppiger Schotterstraße noch bis zum Schranken fahren.

Parken

Größerer und mittler Parkplatz, auf ca. 1155 m.

Koordinaten

DD
46.453436, 14.159827
GMS
46°27'12.4"N 14°09'35.4"E
UTM
33T 435476 5144772
w3w 
///trocken.strukturieren.anwohnern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Beiliegende Karte ausdrucken, Austriamap odgl. auf Handy.

Freytag & Berndt, WK 234 Rosental, 1:40.000

Ausrüstung

Klettersteigset, dünne Handschuhe für die Seilsicherungen, Teleskopstecken (kurz faltbar) für die Kletterstellen.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11 km
Dauer
5:45 h
Aufstieg
1.435 hm
Abstieg
1.435 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.