Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Julius-Kugy-Dreiländerweg in 30 Etappen – Anbindung über E 27b

· 1 Bewertung · Bergtour · Nassfeld-Lesachtal-Weissensee
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Start zur Streckentour bei der kath. Pfarrkirche Hl. Martin in Kirchbach – Südwestansicht
    Start zur Streckentour bei der kath. Pfarrkirche Hl. Martin in Kirchbach – Südwestansicht
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
m 2000 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Wir wandern vom Gailtal über die Mösel- und Napalalm zu den großartigen Bergspitzen der Gailtaler Alpen (Sattelnock, Dristallkofel und Kl. Reißkofel) mit dem Ziel, die Comptonhütte

schwer
Strecke 16,7 km
7:30 h
1.550 hm
610 hm
2.051 hm
640 hm

Wir wandern von der Obergailtaler Gemeinde Kirchbach vom Ortszentrum hinauf zum Stöfflerberg und genießen erstmal den Blick nach Süden zu den Karnischen Alpen zum Trogkofel und Hochwipfel. Ein Hauptwirtschaftsweg (HWW) bringt uns sanft ansteigend weiter hinauf zur Möselalm und auf einem Pfad zur Napalalm - hier erwartet uns nahe der unbewirtschafteten Weißbriacher Hütte eine wohlschmeckende Wasserentnahmestelle. An der Südostseite der Napalam treffen wir den Julius-Kugy-Dreiländerweg und Gailtaler Höhenweg 229 - diese begleiten uns bis zur Schafflerhöhe. Bis zu dieser Wanderkreuzung geht es steil hinauf zum Kumitschkogel - wir wandern südwestl. vorbei und steuern auf den Aussichtsberg, den Sattelnock, zu. Am Südhang der Gailtaler Alpen und südl. des Dristallkofels wanderen wir - stets mit Blick auf den Reißkofel - zur Schafflerhöhe und gleich danach etwas anspruchsvoll am Padiaursteig steil nach unten zum Ziel der Anbindung an die 27. Etappe: die Compton Hütte

 

[2 Altern. und 7 Pausen]

 

Autorentipp

In der Nachbargemeinde Dellach im Drautal den Geopark Karnische Alpen, Abenteuer Erdgeschichte, besuchen.

Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 11.11.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
südwestlich Dristallkofel, 2.051 m
Tiefster Punkt
Kirchbach, 640 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 24,75%Schotterweg 57,87%Naturweg 1,92%Pfad 6,02%Pfadspur 7,27%Unbekannt 2,14%
Asphalt
4,1 km
Schotterweg
9,7 km
Naturweg
0,3 km
Pfad
1 km
Pfadspur
1,2 km
Unbekannt
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Knapp nach der Schaflerhöhe beginnt der teilweise seilversicherte Padiaursteig, der uns steil nach unten zur E. T.-Compton Hütte führt - hier ist besonders bei Nässe Vorsicht geboten!

Weitere Infos und Links

  

Alpenverein Austria - E.T.-Comptonhütte,

Berg im Drautal, 9771, Telefon: 0676 7308051

 

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen: 

https://www.openstreetmap.org/relation/10909145

www.julius-kugy-alpine-trail.eu

https://www.bergwelten.com/lp/julius-kugy-dreilaenderweg-in-30-tagen

https://www.weitwanderwege.com/julius-kugy-weg/

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/gitschtal/julius-kugy-dreilaenderweg-in-30-etappen-anbindung-ueber-e-27a/58591857/

          

Gemeindeamt Kötschach-Mauthen

Turismusbüro

043-4715-8516

jutta.kurzweil@ktn.gde.at

  

Tourismusinformation Hermagor-Pressegger See

Wulfeniaplatz 1, 9620 Hermagor

T: +43(0) 4282 2333   F: +43(0) 4282 2333 224

gemeinde@hermagor.at

www.hermagor.at

 

Tourismusbüro der Gemeinde Gitschtal

Weißbriach 202, 9622 Weißbriach

T: 04286-219

Start

8:00 Uhr, Hst. Kirchbach im Gailtal Ortsmitte (640 m)
Koordinaten:
DD
46.642064, 13.184316
GMS
46°38'31.4"N 13°11'03.5"E
UTM
33T 361043 5166990
w3w 
///hellem.heirate.saal
Auf Karte anzeigen

Ziel

16:30 Uhr, E. T.-Compton Hütte

Wegbeschreibung

  

KURZE  WEGBESCHREIBUNG: 

Hst. Kirchbach im Gailtal Ortsmitte-Stöfflerberg/10-Möselalm/12-Napalalm/8a-Julius-Kugy-Dreiländerweg/Gailtaler Höhenweg 229- Weißbriacher Hütte/20-südwestlich Kumitschkogel-Sattelnock-südl. Dristallkofel-Schaflerhöhe/229-Padiaursteig-E. T.- Compton Hütte/235

 

GENAUE  WEGBESCHREIBUNG:   

 

ALTERNATIVE 1: Wir beginnen den Start zur Anbindung an den Julius-Kugy-Dreiländerweg in der Ortschaft Waidegg, gehen mit der Weg-Nr. 10 über den Staudachberg und den Panoramaweg zum Stöfflerberg (zusätzlich 4 km, 1 ¾ GZ und 150 Hm).

  

1.  Wir wandern von der B 111 und dem Ortszentrum von Kirchbach (640 m) mit den Wegen Nr. 10, 1 und K 3 ca. 250 m in Ri. NO. Hier treffen wir auf den Panorama- und Mühlenwanderweg Nr. 1 und 2 – letzterer verlässt uns nach ca. 600 m nach re. Nach der 2. Kehre finden wir rechts eine Wasserentnahmestelle – hier machen wir die 1. Pause, 1,6 km, 805 m.  

2.  Stets aufwärts erreichen wir nach ca. 1,7 km am Stöfflerberg eine Weggabelung, bei der wir uns spitzwinkelig nach NW, jetzt nur noch mit dem Weg Nr. 12, wenden – nach ca. 300 ignorieren wir einen re. abgehenden Weg und machen die 2. Pause, 4,5 km, 1 110 m.

3.  Am Weg zur Möselalm beachten wir 2 li. und 3 re. abgehende Wege nicht – bei der Hütte machen wir die 3. Pause, 9 km, 1 180 m. Wir verlassen nordöstlich der Hütte den Hauptwirtschaftsweg (HWW) und wandern mit dem Weg Nr. 8a einem Pfad in Ri. NO etwas steiler hinauf zum HWW, dem wir nur ca. 200 m folgen.

4.  Bei der Gabelung halten wir uns halblinks, wandern etwas steiler hinauf, queren einen HWW und folgen einem Rechtsbogen südöstlich der Napalalm – wir treffen auf den Julius-Kugy-Dreiländerweg, den Gailtaler Höhenweg 229 und den Weg Nr. 20 – wir folgen diesen nach li., NW und steuern auf der Kuhwiese zum Teil weglos auf die Weißbriacher Hütte zu und machen die 4. Pause, 11 km, 1 567 m.

5.  Mit dem Julius-Kugy-Dreiländerweg und dem Gailtaler Höhenweg gehen wir auf einem schmalen und teilweise sehr steilen Pfad/Steig entlang hinauf in Richtung Kumitsch (1 734 m) und einer kleinen Hütte – hier machen wir die 5. Pause, 13 km, 1 715 m.

6.  Wir wandern nach Westen mit teilweise steileren Abschnitten und erreichen nach ca. 1,1 km den großartigen Aussichtspunkt: Sattelnock – hier machen wir mit Rundblick die 6. Pause, 15,3 km, 2 033 m.

7.  Die Weitwanderwege führen uns weiter nach Westen zur Schafflerhöhe – dabei gehen wir südlich des Dristallkofels (2 094m) vorbei und nähern uns dem Kleinen Reißkofel (2 158 m) - 7. Pause, 16,2 km, 2 033 m.

  

ALTERNATIVE 2: Dem Gailtaler Höhenweg 229 hinauf zum Kleinen Reißkofel folgen (ganz oben kurz seilversichert) und die Aussicht genießen (ca. 50 min H+R)

 

8.  Wir gehen kurz nach unten zum Wanderweg 235, wenden uns nach re., N und befinden uns bereits inmitten des Padiaursteiges – hier erwarten uns auf ca. 400 m steile Abschnitte mit teilweiser Seilversicherung. Auf den letzten ca. 500 m zur E. T.-Compton Hütte umfangen uns vorerst spärliche Sträucher und vereinzelt Bäume, die sich später verdichten – die Anbindung E 27b am Julius-Kugy-Dreiländerweg ist geschafft (14,6 km, 1 585 m).

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Klagenfurt-Villach-Hermagor-Kirchbach (7:55 Uhr)

Anfahrt

Klagenfurt-Villach-Hermagor-Kirchbach

Parken

nahe der Pfarrkirche in Kirchbach

Koordinaten

DD
46.642064, 13.184316
GMS
46°38'31.4"N 13°11'03.5"E
UTM
33T 361043 5166990
w3w 
///hellem.heirate.saal
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

freytag & berndt: Naturarena Kärnten   1 : 50 000

Kompass: Villacher Alpe - Unterdrautal    1 : 50 000

Kompass: Gailtaler Alpen-Karnische Alpen-Oberdrautal 60    1 : 50 000

GIPFEL DER FREUNDSCHAFT: Reißkofel,  S. 65

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen:  

- https://www.openstreetmap.org/relation/10909145

- www.julius-kugy-alpine-trail.eu

Ausrüstung

festes Schuhwerk und Allwetterkleidung + Getränk + Essen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Valentin Wulz, Dr. 
Wir erreichen über den Stöffelberg, die Möselalm und die Weißbriacher Hütte das Sattelnock bei fantastischem Ausblick - ein wunderschöner Wanderabschnitt des Julius-Kugy-Dreiländerweges!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,7 km
Dauer
7:30 h
Aufstieg
1.550 hm
Abstieg
610 hm
Höchster Punkt
2.051 hm
Tiefster Punkt
640 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.