Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Etappe 17 Alpe-Adria-Trail: Bad Kleinkirchheim - Arriach

· 5 Bewertungen · Fernwanderweg · Nockberge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpe-Adria-Trail Verifizierter Partner 
  • AAT Infopoint Bad Kleinkirchheim
    AAT Infopoint Bad Kleinkirchheim
    Foto: Alexandra Rieger, Alpe-Adria-Trail
m 2500 2000 1500 1000 500 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Alpe-Adria-Trail Infopoint Arriach Magic Point … Nock Wöllaner Nock Thermal Römerbad Tourismusinformation Arriach

Diese Etappe führt Ausdauernde vom Wasser-Sinnespark in Bad Kleinkirchheim über die Waldtratte auf die Kaiserburg. Über den mächtigen Doppelgipfel des Wöllaner Nock geht es zum geografischen Mittelpunkt Kärntens in der Gemeinde Arriach. Und vielleicht auch zu Ihrer eigenen Mitte.

mittel
Strecke 19 km
7:00 h
1.185 hm
1.338 hm
2.132 hm
869 hm

Vom Tourismusverband in Bad Kleinkirchheim führt der Weg vorerst durch den Kurpark, den Wasser-Sinnespark hindurch, und an der Maibrunnbahn vorbei, den Wanderweg 1, teilweise den Fahrweg folgend bis zur Waldtratte (1.380m). Hier befindet sich auch die Mittelstation der Kaiserburgbahn. Immer den Wanderweg 1 folgend geht es teilweise wieder den Fahrweg bzw. den Wanderweg entlang über die Rossalmhütte auf die Kaiserburg (2.055m) (auch die Bergstation der Kaiserburgbahn). Der Wanderweg führt vorerst durch die Felder und sattgrünen Wiesen in Bad Kleinkirchheim, weiter durch einen Fichten- und in weiter Folge durch einen lichten Lärchenwald bis zur Rossalmhütte, wo man auf die freien Almen wechselt. Etwas oberhalb der Kaiserburgbergstation trifft man auf den Schnittpunkt der drei Bezirke Spittal/Drau, Villach Land und Feldkirchen. Ab hier folgt man den Weitwanderwegen 109 („Salzsteigweg“) und „Weg des Buches“, welche von Nord nach Süd Österreich durchqueren. Mühelos erreicht man nach kurzer Wanderung über einen Steig (Pfad) oder einen Weg folgend den mächtigen Gipfel des Wöllaner Nock (2.145m) und genießt den herrlichen Rundblick über das gesamte Bundesland Kärnten. Ab hier folgt man entweder dem Weg 109 in Richtung Walderhütte oder man wandert den Höhenweg 164 in Richtung Vorderer Wöllaner Nock (2.090m), auf dem man erstmals den Ort Arriach (Mittelpunktgemeinde) erblickt. Dem Weg 164 folgend erreicht man nach kurzer Zeit einen markanten Punkt, die "Plagrast" auf ca. 1.760 m Seehöhe. Hier angelangt, entscheidet man sich entweder zu einem kurzen Abstecher zur nahe gelegenen Geigerhütte, zum Rastplatz "Plagrastplatz", oder man folgt ab hier weiter der Alpe-Adria-Trail Beschilderung in Richtung Süden bis zur Abzweigung zum Mittelpunkt Kärntens (Infotafel). Hier folgt man dem Mittelpunktweg (Fahrweg) bis zum geografischen Mittelpunkt Kärntens, wo man die Möglichkeit hat, mittels WEB-Kamera ein Foto an die Liebsten zu Hause zu verschicken. Weiter dem Fahrweg folgend erreicht man zuerst eine Brunnenanlage mit rechtsdrehendem, glasklarem Trinkwasser und nach wenigen Gehminuten den Panoramarastplatz und die Bauernhöfe der Ortschaft Laastadt.  Ab hier folgt man den Hinweisschildern auf dem Hofwanderweg auf sehr schönen Wiesen und Waldwegen bis zu den ersten Häusern der Ortschaft Berg ob Arriach. Hier erblicken wir auch die größte evangelische Kirche Kärntens und man erreicht über die Ortschaftsstrasse in   wenigen Gehminuten das Zentrum von Arriach.

Einkehrmöglichkeiten: Waldtratte, Bergrestaurant Kaiserburg und Geigerhütte.

Autorentipp

Will man den Vormittag noch in Bad Kleinkirchheim verbringen, empfehlen wir als Alternative zum langen Anstieg die Auffahrt mit der Kaiserburgbahn (Gondelbahn).

Profilbild von Alexandra Rieger
Autor
Alexandra Rieger
Aktualisierung: 31.10.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.132 m
Tiefster Punkt
869 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 31,43%Schotterweg 1,37%Naturweg 27,30%Pfad 37,26%Unbekannt 2,62%
Asphalt
6 km
Schotterweg
0,3 km
Naturweg
5,2 km
Pfad
7,1 km
Unbekannt
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Hütten-Restaurant Trattlers Einkehr
Walderhütte Wöllanernock
Geigerhütte
Alte Point

Sicherheitshinweise

Richtiges Verhalten in den Bergen

  • Eine sorgfältige Tourenplanung anhand von Beschreibungen und Wanderkarten ist unerlässlich für das Gelingen einer Bergtour.
  • Ebenso wichtig ist es, die Bergerfahrung, Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Belastbarkeit aller Teilnehmer richtig einzustufen. 
  • Verlassen sie niemals die markierten Wanderwege und vermeiden Sie Abkürzungen
  • Informieren Sie sich vor der Wanderung über die Wetterverhältnisse und kehren Sie bei Wetterverschlechterung ins Tal zurück.
  • Die Berge sind für alle da. An ihrer Erhaltung und Sauberkeit mitzuhelfen, ist Pflicht jedes Wanderers. Man soll seine Abfälle ins Tal mitnehmen, die Tier- und Pflanzenwelt soll geschont werden.
  • Hunde immer unter Kontrolle halten und an der kurzen Leine führen. Ist ein Angriff durch ein Weidetier abzusehen muss der Hund sofort abgeleint werden. 
  • Österreichs Bäuerinnen und Bauern leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung unserer Almlandschaft. Wir bitten Sie als Besucher, sich respektvoll an diese wunderschöne Landschaft anzupassen.

 

Begegnen Sie den hier arbeitenden Menschen, der Natur und den Tieren mit Respekt. 

 

Hier die wichtigsten Notrufnummer bei einem Unglücksfall in Österreich: 

140 Alpiner Notruf

144 Rettungsnotruf

112 Europäischer Notruf (aus allen Netzen möglich. Mobiltelefon ausschalten und nach dem Einschalten statt dem PIN die Nummer “112” wählen)

Weitere Infos und Links

Tourismusbüro Bad Kleinkirchheim
Dorfstraße 30
9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 4240 8212
Fax: +43 4240 8537
info@badkleinkirchheim.at
www.badkleinkirchheim.com

Millstätter See - Bad Kleinkirchheim - Nockberge Tourismusmanagement GmbH

Kaiser-Franz-Josef Straße 49, A - 9872 Millstatt am SeeTel.: +43 4766-3700-0

Sagamundo - Haus des Erzählens: http://www.sagamundo.at/Granaterlebnis - dem Edelstein auf der Spur: http://www.granatium.at/

 Weitere Informationen zum Wandergebiet der Region finden Sie unter

www.millstaettersee.at/wandern oder www.badkleinkirchheim.at/wandern oder www.nockberge.at/wandern

oder im offiziellen Trail Buchungscenter unter www.bookyourtrail.com.

Gemeindeamt ARRIACH
A-9543 Arriach 60
Tel.: 04247/8514
Fax: 04247/8514-5
arriach@ktn.gde.at
www.arriach.at

Villach-Warmbad • Faaker See •Ossiacher See Tourismus
Töbringer Straße 1
9523 Villach-Landskron, Österreich
Tel.: + 43 4242 42000 • Fax DW: 42
office@region-villach.at
www.region-villach.at

 

Der UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge

Erhaben, mächtig und einzigartig – der UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge ist ein alpines Juwel mit einzigartigen Naturschätzen und einer vielfältigen Kulturlandschaft, sowie seltenen Tier- und Pflanzenarten. Im Einklang mit der Natur leben die Menschen hier seit Jahrhunderten. Sanft-hügelig mit Gipfeln über 2400 Meter hinauf und malerischen Almwiesen – der Biosphärenpark Kärntner Nockberge ist ein seltenes Naturidyll inmitten der österreichischen Alpen und umfasst er ein Gebiet von ca. 500 Quadratkilometern. 2012 erfolgte von der UNESCO die Ernennung zum Biosphärenpark. Ökologisches Gleichgewicht, Ökonomische Sicherheit und Soziale Gerechtigkeit – auf diese drei Säulen der Nachhaltigkeit stützt sich der Biosphärenpark. Hier lebt man im Einklang mit der Natur und weiß die seltene Tier- und Pflanzenwelt respektvoll zu achten und zu schätzen. Nach alten Traditionen verarbeitet, zeugen regionale Produkte von sorgsamer Arbeit nach überlieferten Rezepten. Ausgebildete Biosphärenpark Ranger versprechen unvergessliche Touren für Familien und in mehreren Bildungsprogrammen wird dieses Wissen auch an die SchülerInnen weitergegeben. Denn zu welcher Jahreszeit man auch einen Besuch unternimmt, der Biosphärenpark bietet immer eine gefüllte Schatzkiste an Erlebnissen an.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.biosphärenparknockberge.at

Start

Tourismusverband Bad Kleinkirchheim (1.021 m)
Koordinaten:
DD
46.813023, 13.779767
GMS
46°48'46.9"N 13°46'47.2"E
UTM
33T 406908 5185109
w3w 
///erbte.neufassung.leitet

Ziel

Arriach

Wegbeschreibung

Vom Tourismusverband führt uns der Weg durch den Wasser-Sinnespark, wo wir uns an den verschiedenen Stationen ein wenig auf die Tour einstimmen. An der Talstation der Maibrunnbahn starten wir und folgen dem Wanderweg 1, der einen Teil durch eine asphaltierte Straße bis zum Kirchheimerhof führt. Von dort geht es den Schotterweg entlang bis zur Waldtratte und den Fahrweg folgend bis auf die Kaiserburg. Unterwegs haben wir immer wieder die Möglichkeit, die Serpentinen durch ausgeschilderte Wanderwege abzukürzen. Sollte man noch etwas länger im Hotel oder in Bad Kleinkirchheim verweilen wollen, kann man auch die bequeme Art des Aufstieges wählen, in dem man mit der Kaiserburg Gondelbahn gemütlich bis auf die Kaiserburg auffährt. Am Gipfel des Wöllaner Nocks angelangt, haben wir einen wunderbaren Rundblick bis an die Landesgrenzen Kärntens.

Im Norden (Biosphärenpark Nockberge mit Turracherhöhe), im Westen (Nationalpark Hohe Tauern mit Groß Glockner), im Süden (Julische Alpen und Steiner Alpen), und im Osten (Koralpe).

Wegbeschreibung Kaiserburg nach Arriach.

Auf der Kaiserburg angelangt, wechseln wir auf den Weitwanderweg 109 (Salzsteigweg) in Richtung Süden bis auf den Gipfel Wöllaner Nock. Weiter geht es am Wanderweg 164 in Richtung Süden bis zum Nebengipfel des Wöllanernocks , dem „Vorderer Wöllanernock“. Dann folgt der Abstieg auf Weg 164 zur Plagrast in Richtung Osten wo wir wieder auf den Wanderweg 109 treffen. Der weitere Abstieg in Richtung Süden bis zur Abzweigung zum Mittelpunktweg (Infotafel) erfolgt auf dem Weg 109. Hier folgen wir dem Mittelpunktweg und der Alpe-Adria-Trail Beschilderung bis nach Laastadt und Sauboden zum Etapenziel nach Arriach.

Der Weg ist gut ausgeschildert und markiert. Leichte bis mittelschwere Etappe, Ausdauer erforderlich!  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Postbusse von Richtung Spittal, Klagenfurt und Villach,

Nockmobil

Als Zubringer zum öffentlichen Verkehr ist das Nockmobil als bedarfsorientiertes Anrufsammeltaxi eine grüne Alternative zum Auto und bringt Sie flexibel von Haltepunkt zu Haltepunkt.  Lassen Sie sich mit dem Nockmobil bis zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung (ab Haltepunktnummer xx) hin- und wieder retour bringen. 

Zur Buchung einer Fahrt mit dem Nockmobil empfehlen wir eine Vorlaufzeit von rund einer Stunde (in den Sommermonaten am Vortag) . Sie können Ihr Anrufsammeltaxi telefonisch unter +43 123 500 444 24, über die App oder die ISTmobil Website buchen.

 

Bahnhofshuttle Kärnten

Bequem und direkt vom Bahnhof zu Ihrer Unterkunft mit dem Bahnhof-Shuttle Kärnten: https://www.bahnhofshuttlekaernten.at/

Anfahrt

Über Spittal an der Drau nach Radenthein und weiter nach Bad Kleinkirchheim bzw. von Klagenfurt über Feldkirchen nach Patergassen und weiter nach Bad Kleinkirchheim. Diese Anfahrtsstrecken sind auch sehr gut mit öffentliche Verkehrsmittel erreichbar.

Parken

Ca. 150 m vor dem Tourismusverband befindet sich der Maibrunnparkplatz (gebührenfrei).

Koordinaten

DD
46.813023, 13.779767
GMS
46°48'46.9"N 13°46'47.2"E
UTM
33T 406908 5185109
w3w 
///erbte.neufassung.leitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weiterführende kostenpflichtige  Literatur für Wanderungen in Kärnten:

5639 Wanderführer Kärntner Seen mit Karte, Karten Kompass, 978-399121-048-1

1322 Dein Augenblick Kärnten, 4/22, Karten Kompass, 978-399121-307-9

Genusswandern in Kärnten: Leichte Touren zum Schauen, Staunen und Entdecken, 5/21, Styria Verlag, 978-3222136595

 

Weiterführende kostenlose Literatur für Wanderungen in Kärnten

Alpe-Adria-Trail Tourenbuch https://www.alpe-adria-trail.com/de/service/prospekte/prospekte)

Produktflyer Nockberge-Trail und Via Paradiso

Kartenempfehlungen des Autors

Kostenloses Wanderkartenmaterial erhalten Sie in den Tourismusbüros oder online unter

www.millstaettersee.com/prospkete oder www.badkleinkirchheim.at/ oder nockberge.at/

 

Kostenpflichtiges Info- und Wandermaterial erhalten Sie z.B. bei Karten Kompass. Wir empfehlen folgendes Kartenmaterial: 

63 Millstätter See, Nockgebiet,1:50000, Karten Kompass, ISBN 978399044-718-5

063 Bad Kleinkirchheim, Nockberge 1:25000, Karten Kompass, 978399121-334-5, erscheint neu 3/22

66 Biosphärenpark Kärntner Nockberge, Liesertal, Karten Kompass,1:50000, 978399121-248-5

066 Millstätter See 1:25000, 978399044-717-8, Karten Kompass, erscheint  4/22 neu mit neuer ISBN 978399121-434-2

Ausrüstung

Wichtige Voraussetzungen für das Gelingen einer Bergtour ist neben dem genauen Studium von Führer und Karten, eine optimale Ausrüstung.

Zur Grundausrüstung gehören:

  • solide, gut passende Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Profilsohle
  • wasser- und windabweisende Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Wanderstöcke
  • Sonnenbrille, Sonnenschutz
  • Mobiltelefon und Wanderkarte
  • ein Erste-Hilfe-Paket 
  • sowie ausreichend zu Trinken und eine Jause

Fragen & Antworten

Frage von Gabi Mock · 29.07.2022 · Community
Können Sie mir sagen an welcher Postbushaltestelle in Badkleinkirchheim wir aussteigen müssen, um mit der Etappe 17 zu starten? Lieben Dank schon mal für die Antwort! LG Gabi
mehr zeigen

Bewertungen

4,0
(5)
Doris Truffner
21.06.2022 · Community
Dienstag Abend in Arriach: die meisten Gasthäuser haben Ruhetag, mit Ausnahme von Cafe Traudi Unterwöllan 34 9543 Arriach , Dienstag bis Freitag 10 - 24 Uhr, kleine Karte aber sehr gut auch zum Mitnehmen!
mehr zeigen
Lena GT
26.08.2021 · Community
Wer mag der/die nimmt die Bahn nach oben. Sehr schöne und angenehme Fahrt und es gibt noch genug zu laufen ;) Ansonsten traumhaft. Die Alte Point ist wirklich sehr sehr empfehlenswert. Super lecker.
mehr zeigen
Donnerstag, 26. August 2021, 19:09 Uhr
Foto: Lena GT, Community
Profilbild von Deborah Fleming
Deborah Fleming
24.08.2020 · Community
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.185 hm
Abstieg
1.338 hm
Höchster Punkt
2.132 hm
Tiefster Punkt
869 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 21 Wegpunkte
  • 21 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.