Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike Top

MTB 10 - Koralpen Tour - Wolfsberg

Mountainbike · Wolfsberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH Verifizierter Partner 
  • Schloß Wolfsberg
    / Schloß Wolfsberg
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Wolfsberg - im Hintergrund die Koralpe
    Foto: Graßler, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Kirche St. Johann
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • /
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Blick auf das Lavanttal
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Wandergebiet "Koralpe"
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Kirche in Rieding
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / MTB Flow Trail Koralpe
    Foto: RML GmbH, CC BY-ND, Franz Gerdl
  • / MTB Flow Trail Koralpe
    Foto: RML GmbH, CC BY-ND, Franz Gerdl/RML GmbH
  • / Wolfsberg
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
  • / Wolfsberg-Fleischbrücke
    Foto: Schober Erich, RML Regionalmanagement Lavanttal GmbH
m 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km Alpengasthof Waldrast Alpenhotel Ozon Wolfgruber Wolfsberg - Markuskirche
Nicht nur unter den Lavanttaler Skifahrern gilt die Koralpe im Winter längst als Eldorado. Auch im Sommer können Mountainbiker den Hausberg der Wolfsberger erobern. Höhepunkt sind die zwei Flow Country Trails auf der Koralpe mit einer Gesamtlänge von 8 km.
mittel
14,6 km
3:45 h
1.186 hm
16 hm
Mit einer Streckenlänge von 15 km und 1200 Höhenmetern ist die Strecke konditionell sehr anspruchsvoll. Technisch gibt es aber kaum bis keine Herausforderungen, da die Tour ident mit der Koralpenstraße ist. Ideale Tour auch für E-Biker.

Autorentipp

Die Koralpe bietet auch noch andere Möglichkeiten der Sportausübung. Es ist ein beliebtes Wander- und Skigebiet. Auch Tourengehen kommen im Winter auf ihre Kosten. Mit dem Mountenbike Flow Trail für die ganze Familie, wurde eine weiter Atraktion im Sommer geschaffen.
Profilbild von RML GmbH
Autor
RML GmbH
Aktualisierung: 06.11.2019
Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.634 m
Tiefster Punkt
447 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpengasthof Waldrast
Wolfsberg - Schloss Wolfsberg
Gasthof Scherr
Gasthaus Pucher
Cafe Bistro Vero
Koralpenschutzhaus
Gasthof Hanslwirt
Alpenhotel Ozon Wolfgruber

Sicherheitshinweise

Geschwindigkeit anpassen!

Fahren Sie stets defensiv und nur so schnell, dass Sie vor Hindernissen rechtzeitig anhalten oder etwaigem Gegenverkehr ausweichen können. Seien Sie stets aufmerksam. Cool ist, wer an Fußgängern und Wanderern langsam vorbei fährt.

Richtige Selbsteinschätzung!

Überfordern Sie sich selbst und Ihre Begleiter nicht. Planen Sie Reserven ein. Ein Defekt vor dem letzten Berg oder Schlechtwetter zehren an Ausdauer und Moral.

Rechtzeitig starten!

Achten Sie speziell in der Vor- und Nachsaison darauf, dass Sie Ihr Tagesziel lange vor Einbruch der Dunkelheit erreichen und planen Sie Reserven ein.

Schlechtwetter im Gebirge!

Wenn schlechtes Wetter aufzieht, verlassen Sie rasch höhere Lagen (Abfahrt oder Umkehr)! Mit dem Bike erreichen Sie rasch wieder den Ausgangspunkt bzw. das Tal. Denken Sie an die Möglichkeit von Schneefall. Unpassierbare Streckenabschnitte! Wenn auf der Strecke Hindernisse auftauchen (Schnee, Mure, Windwurf, …), vergewissern Sie sich, dass Sie auch sicher durchkommen. Verlassen Sie auf keinen Fall den markierten Weg! Kehren Sie früh genug um, wenn Sie sich nicht sicher fühlen!

 

Weitere Infos und Links

MTB Flow Trail Koralpe

www.region-lavanttal.at

 

Start

Wolfsberg - Bleiweiß (457 m)
Koordinaten:
DG
46.836969, 14.846105
GMS
46°50'13.1"N 14°50'46.0"E
UTM
33T 488264 5187058
w3w 
///kette.ablauf.unerkannt

Ziel

Koralpenparkplatz

Wegbeschreibung

Diese Radtour führt von der Bezirkshauptstadt Wolfsberg  (Bleiweißparkplatz) vorbei am idyllisch gelegenen Ort St. Johann auf das Bergdorf Rieding. Sollten Sie sich für Kultur interessieren, besuchen Sie die Kirche in Rieding (ein dem Hl. Oswald geweihter gotischer Bau mit römerzeitlichen Grabinschriften).

Weiter führt die Tour in unzähligen Kehren immer steil bergauf vorbei am Alpengasthof Wolfgruber bis zum Alpengasthof Waldrast, mit der dort liegenden Kapelle "Maria Schnee". Der letzte Abschnitt führt vorbei an der Talstation des Burgstallofenliftes zum Koralpenparkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DG
46.836969, 14.846105
GMS
46°50'13.1"N 14°50'46.0"E
UTM
33T 488264 5187058
w3w 
///kette.ablauf.unerkannt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Die Koralpe zählt zu den zoologisch und botanisch interessantesten Regionen der Alpen. Dies begründet sich in der besonderen Lage am Alpenostrand, der weitgehenden Freiheit von Eisbedeckung während der letzten Eiszeiten und dem Vorkommen zahlreicher nur hier vorkommender Arten von seltenen Pflanzen und Tieren (= lokalendemische Pflanzen und Tiere) , z.B. Das Koralpen-Berufkraut (Erigeron candidus), der Glimmer-Steinbrech (Saxifraga paradoxa), das Nordische Moosglöckchen (Linnaea borealis) oder die Glockenheide (Erica tetralix). Innerhalb der Tierwelt weist die Koralpe ebenfalls einige endemische Arten auf. Diese sind zumeist klein, flügellos und daher wenig mobil. Neben dem nur im unmittelbaren Gipfelbereich vorkommenden Palpenkäfer (Bryaxis witzgalli), sind dies durchwegs Vertreter der Laufkäfer, wie beispielsweise der Koralpen-Dammläufer (Nebria schusteri) oder der Koralpen-Flinkläufer (Trechus regularis). Von besonderer Bedeutung ist die baumfreie alpine Region. Hier kommt den blockigen Nordhängen (v.a. Großer und Kleiner Speikkogel) weitaus größere Bedeutung zu, als den flach nach Süden geneigten Hängen. Naturschutzfachlich ebenfalls sehr bedeutend sind die zahlreichen Quellen und Quellbäche innerhalb der alpinen und subalpinen Region, oberhalb von etwa 1.300 m Seehöhe. Die Naturschutzgebiete Seekar – Bärental – Großes und Kleines Kar umfassen auf steirischer Seite die Gipfelbereiche des Kleinen und Großen Frauenkogels, des Kleinen und Großen Speikkogels und des Moschkogels im Norden, sowie deren nach Osten abfallende Hänge. Auf Kärntner Seite das Große und Kleine Kar nördlich dem Großen Speikkogel.

Kartenempfehlungen des Autors

Radwandern Lavanttal, Schubert & Franzke

Ausrüstung

Wer Hirn hat, der schützt es!

Der Helm ist beim Mountainbiken eine Selbstverständlichkeit.

Richtige Kleidung!

Führen Sie auch im Sommer, speziell aber in der Vor- und Nachsaison wärmende Kleidung und ein Reserve-Trikot mit. In höheren Lagen ist es bei Schlechtwetter ohne Regenschutz ungemütlich.

Notfallausrüstung mitführen!

Verbandszeug, Radreparaturset (Reserveschlauch, Pumpe, Werkzeug), Karte, Handy und eventuell GPS sind immer dabei (Achtung: In den Bergen ist der Empfang nicht überall gewährleistet).

Ständig trinken & rechtzeitig essen!

Trinken Sie ausreichend und planen Sie rechtzeitig eine Einkehr. Eine Hungerrast im Nirgendwo ist hart.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
14,6 km
Dauer
3:45h
Aufstieg
1.186 hm
Abstieg
16 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.