Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg empfohlene Tour

Hemmapilgerweg Route Millstatt, 1. Etappe: Millstatt - Bad Kleinkirchheim

Pilgerweg · Millstätter See
Verantwortlich für diesen Inhalt
ARGE Pilgern in Kärnten Verifizierter Partner 
  • Kalvarienbergkapelle
    Kalvarienbergkapelle
    Foto: Monika Gschwandner, ARGE Pilgern in Kärnten
m 1400 1200 1000 800 600 400 25 20 15 10 5 km Gasthof "Zum Staber" Faberkreuz Thermenhotel Ronacher Matzelsdorf, … Himmelfahrt St. Peter … Peter Dorfbrunnen Agederkreuz Matzelsdorfer Kreuz

1. Tagesetappe

Millstatt - Bad Kleinkirchheim

Länge: 26,4 km

Gehzeit: 8 Stunden

schwer
Strecke 26,3 km
8:05 h
1.182 hm
709 hm
1.178 hm
606 hm
Die Etappe von Millstatt nach Bad Kleinkirchheim erfordert eine gute Kondition, weil der Weg immer wieder bergauf und bergab führt und die Tagesetappe doch relativ lange ist. Unterwegs gibt es nur wenige und eher kurze Abschnitte auf Asphaltstraßen. Die meiste Zeit führt der Weg entlang von Wald- und Wiesenwegen. Achtung: Zwischen St. Peter in der Tweng und dem Ortsbeginn von Bad Kleinkirchheim fehlen derzeit noch die gelben Hemmapilgerwegtafeln. In diesem Bereich muss man sich an der blau-weiß-blauen Wanderwegmarkierung der Gemeinde orientieren! Bei der Quartierauswahl in Bad Kleinkirchheim ist zu berücksichtigen, dass der Fremdenverkehrsort gut gebucht ist und man sich daher schon rechtzeitig voranmelden muss. Außerdem erstreckt sie der Ort über eine Länge von 6 km! Wer ein Zimmer bucht, sollte diese Distanz also mit berücksichtigen.
Profilbild von Monika Gschwandner
Autor
Monika Gschwandner
Aktualisierung: 12.04.2021
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.178 m
Tiefster Punkt
606 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Das Begehen des Pilgerweges erfolgt auf eigene Gefahr.

Weitere Infos und Links

www.pilgerwege-kaernten.at

 

 

Start

Millstatt (610 m)
Koordinaten:
DD
46.804550, 13.570600
GMS
46°48'16.4"N 13°34'14.2"E
UTM
33T 390934 5184436
w3w 
///raupe.nach.hühnchen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bad Kleinkirchheim

Wegbeschreibung

Beginnend bei der Stiftskirche Millstatt führt der Hemmaweg über die Stiftsgasse am Marktplatz vorbei bis zur Kalvarienbergstraße, wo er sich mit dem Domitianweg vereint und bis nach Matzelsdorf der Ausschilderung des Domitianweges folgt. Die Route führt über den Kalvarienberg weiter nach Kleindombra, Obermillstatt, Lammersdorf, Görtschach und Sappl abwechselnd entlang schattiger Waldwege, über Wiesen und Felder bis nach Matzelsdorf, das man nach 8 km (2,5 Stunden) erreicht. Nach der Wallfahrtskirche Maria Schnee in Matzelsdorf trennen sich beim sogenannten Matzelsdorfer Bildstock die Pfade der beiden Pilgerwege. Während der Domitianweg in einem Bogen über Dellach und Pesenthein wieder nach Millstatt zurückführt, setzt sich der Hemmaweg in Richtung Osten nach Döbriach fort. Etwa 300 m nach dem Matzelsdorfer Bildstock verlässt man beim Messner-Kupon Kreuz die Straße und biegt nach links auf einen talwärts führenden schattigen Waldweg ein, der nach 2 km in die Römerstraße bei Döbriach mündet. Nach der Zimmerei Obweger hält man sich rechts und gelangt über eine Unterführung zur Pfarrkirche von Döbriach. Der Weg setzt sich dann durch den Ort fort, wobei man nach dem Tourismusbüro links abbiegt und dem Verlauf des Riegenbaches bis nach Radenthein folgt. Hier verläuft auch der Wanderweg Nr. 226, die Laufstrecke 65 sowie ein Radweg. Bei der Steinbrücke in Radenthein, die man nach 4,5 km (ca. 1 Stunde) erreicht, quert man den Riegerbach nach links, kreuzt die Radentheiner Bundesstraße und geht Richtung Ortszentrum und weiter bis zur Pfarrkirche (Millstatt – Radenthein: 15,5 km). Wenige Meter nach der Kirche biegt man rechts ab und folgt der sogenannten Landstraße bis an die Radentheiner Bundesstraße. Diese überquert man und setzt die Wanderung auf der gegenüberliegenden, durch einen Gehweg gesicherten Straßenseite ca. 200 m weit bergauf fort. Achtung, hier herrscht extremes Verkehrsaufkommen! Nach einem hangseitig allein stehenden Troadkasten wechselt man wieder die Straßenseite, um nun neuerlich nach links in einen schattigen Waldweg einzubiegen, der stetig bergauf bis nach St. Peter führt. Sobald man wieder eine asphaltierte Straße erreicht, folgt man dieser nochmals nach links und wird für die Anstrengung des Aufstieges kurze Zeit später mit dem Anblick der gotischen Dorfkirche belohnt. Unter der Kirche nimmt man die nächste Abzweigung nach rechts. Es geht ein kleines Stück bergab bis zum Turske Bildstock und von dort nach links weiter, der Ausschilderung Richtung Bad Kleinkirchheim folgend, immer bergauf über die Gehöfte vulgo Walder und Rabensteiner nach Obertschern und bis zur Filialkirche hl. Katharina und weiter zur Pfarrkirche St. Ulrich in Bad Kleinkirchheim.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt am besten über die Tauernautobahn A 10, Abfahrt Millstätter See, oder über die B 98, die Millstätter Straße.

Parken

Im Ortszentrum von Millstatt sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden.

Koordinaten

DD
46.804550, 13.570600
GMS
46°48'16.4"N 13°34'14.2"E
UTM
33T 390934 5184436
w3w 
///raupe.nach.hühnchen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Gschwandner-Elkins, Monika: Hemmapilgerwege

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
26,3 km
Dauer
8:05 h
Aufstieg
1.182 hm
Abstieg
709 hm
Höchster Punkt
1.178 hm
Tiefster Punkt
606 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 30 Wegpunkte
  • 30 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.