Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Radfahren

Erlebnisradtour-Wasserreich: Himmelberg - Tiebel

Radfahren · Villach - Faaker See - Ossiacher See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Villach - Faaker See - Ossiacher See Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Turm im Bleistätter Moor
    / Turm im Bleistätter Moor
    Foto: Region Villach, Region Villach - Faaker See - Ossiacher See
  • / Markttag in Feldkirchen
    Foto: Region Villach, Manfred J. Schusser
  • / Steinhaus von Günther Domenig
    Foto: Region Villach, Region Villach - Faaker See - Ossiacher See
  • / Poitschacher Graben
    Foto: Region Villach, Manfred J. Schusser
  • / Sensenschmiede Himmelberg
    Foto: Region Villach, Manfred J. Schusser
  • / Tiebel Quellen
    Foto: Region Villach, Manfred J. Schusser
  • / Mehlteurer Mühle
    Foto: Region Villach, Gemeinde Himmelberg
  • / Venezianer Gatter
    Foto: Region Villach, Manfred J. Schusser
  • / Wehrkirche Tiffen
    Foto: Region Villach, Region Villach - Faaker See - Ossiacher See
m 800 700 600 500 35 30 25 20 15 10 5 km

Diese Roundtour führt an vielen attraktiven wasserbezogenen Sehenswürdigeiten , wie dem Bleistätter Moor, dem Tiebel Fluss oder dem Venezianer Gatter vorbei und ist eine schöne Rundtour für Genussradler. 

 

mittel
39,7 km
3:15 h
400 hm
400 hm

Die Erlebnisradtour-Wasserreich: Himmelberg - Tiebel umfasst mehrere Regionen und führt ausgehend vom Ufer des schönen Ossiacher Sees entlang des idyllischen Bleistätter Moores in die Bezirkshauptstadt Feldkirchen. Danach geht der Weg weiter nach Norden bis nach Poitschach und Himmelberg. Hier befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Schloss Biberstein, das Venezianische Gatter oder die alte Sensenschmiede. Von Himmelberg geht es über den Ausläufer der Gerlitzen über Tiffen zurück zum Ausgangsort Steindorf am Ossiacher See. 

 

Autorentipp

Das Venezianer Gatter:

Ein besonders sehenswerter Punkt ist die gut erhaltene Venezianer Säge. Sie ist 250 Jahre alt, einmalig in ihrer Art und wurde von heimischen Handwerkern liebevoll mit traditionellen Werkzeugen restauriert. Interessant ist auch der sogenannte „Waschl“ der das Gatter antreibt.
Bitte für eine Führung mit Frau Kröndl Christa einen Termin vereinbaren -  04278 549 oder 0664 860 94 30

Profilbild von Region Villach
Autor
Region Villach
Aktualisierung: 08.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
734 m
Tiefster Punkt
501 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

 Region Villach Tourismus

+43 4242 42000

 www.visitvillach.at

 

Start

Bahnhof Bodensdorf (508 m)
Koordinaten:
DG
46.682280, 13.973480
GMS
46°40'56.2"N 13°58'24.5"E
UTM
33T 421496 5170369
w3w 
///eindrucksvoll.allgemeine.drücken

Ziel

Bahnhof Bodensdorf

Wegbeschreibung

Auf dem R2 fährt man den See entlang Richtung Osten nach Steindorf. Nach 3 km steht man bereits vor der ersten Sehenswürdigkeit – Das Steinhaus von Günther Domenig. Nach einem kurzen Stück auf dem R2 biegt man nach dem Gasthof Laggner rechts ab und kommt zum Ostufer des Ossiacher Sees. Hier beginnt das Naturschutzgebiet – ein Rastplatz und ein Aussichtsturm laden zum Verweilen und genießen ein.

Nach dem Naturgenuss „Ossiacher See Ostufer“ fahren wir auf der asphaltierten Gemeindestraße Richtung Bahnhof und folgen dem Radweg R2. Vorbei an der Baumschule Teuffenbach überqueren wir die Tiebel und biegen scharf links ab. Entlang der Tiebel radeln wir vorbei am Modellflugplatz bis wir in Leinig wieder die Tiebel überqueren. Über Leinig, Liebetig und Rabensdorf erreicht man bald Feldkirchen. Vor der Stadt lohnt sich noch ein Abstecher zum Flugplatz. . In Feldkirchen fährt man über die Schüttgasse, Klagenfurter Straße, Bahnhofstraße, Gurktalerstraße zum Radweg R2 nach Powirtschach und Poitschach. Durch den Poitschacher Graben führt der Weg entlang der Tiebel nach Himmelberg. Ein kurzes Stück auf der Landstraße Richtung Feldkirchen vorbei an Schloß Biberstein und ca. 800 m nach dem Gasthof „Eiswirt“ nimmt man rechts die steile Abzweigung durch den Wald nach Schleichenfeld, weiter nach Tiffnerwinkl, Nadling nach Tiffen. Beim Gasthof „Lobisserstube“ der Familie Huber links über den Tiffnerbach abbiegen und beim Bildstock rechts nach Leinig fahren. Von dort folgt man dem Radweg R2 entlang der Tiebel bis nach Steindorf und Bodensdorf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bodensdorf ist mit den Zügen der ÖBB und mit dem Postbus erreichbar.

Anfahrt

Autobahnabfahrt "Ossiacher See"

Parken

Parkplätze sind am Bahnhof Bodensdorf vorhanden.

Koordinaten

DG
46.682280, 13.973480
GMS
46°40'56.2"N 13°58'24.5"E
UTM
33T 421496 5170369
w3w 
///eindrucksvoll.allgemeine.drücken
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Fahrrad &  gutes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
39,7 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
400 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.