Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Rennrad

Von Villach zur Windischen Höhe - Rennradgenuss in der Region Villach

Rennrad · Villach - Faaker See - Ossiacher See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Villach - Faaker See - Ossiacher See Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Radfahren in Kärnten
    / Radfahren in Kärnten
    Foto: Region Villach, Kärnten Werbung - Gasser
  • Kraft-/Ruheplatz - Gosaria Liegewiese, Stockenboi
    / Kraft-/Ruheplatz - Gosaria Liegewiese, Stockenboi
    Foto: Christopher Puntigam, Weissensee Information
  • /
    Foto: Wörthersee Tourismus GmbH
Karte / Von Villach zur Windischen Höhe - Rennradgenuss in der Region Villach
600 800 1000 1200 1400 m km 20 40 60 80 100 Therme Bad Bleiberg Hubertuskapelle Bad Bleiberg Windische Höhe Goldeck Panoramastrasse

Eine intensive aber sehr schöne Rennradtour für Amateursportler.

schwer
105,1 km
5:30 h
1418 hm
1418 hm

Autorentipp

Am nord-östlichen Ufer des Weissensees gibt es ein wunderbares Pätzchen zum Ausruhen - den Kraft/Ruheplatz Gosaria Liegewiese!

outdooractive.com User
Autor
Region Villach
Aktualisierung: 13.08.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1110 m
Tiefster Punkt
488 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kulturwirt Zum Mohren

Ausrüstung

Trekkingrad oder Rennrad, Regenschutz und Trinkwasser

Weitere Infos und Links

 Region Villach Tourismus

 +43 4242 42000

 www.visitvillach.at

 

Start

Villach (489 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.616619, 13.842541
UTM
33T 411376 5163212

Ziel

Villach

Wegbeschreibung

Von Villach aus geht Richtung Obere Fellach und von dort aus immer weiter bergauf bis nach Bad Bleiberg. Nach einer kurzen Erholungspause in dem idyllischen ehemaligen Bergbau-Dorf geht es über den Erlach-Graben bergab nach Nötsch. Von dort beginnt der Aufstieg zur Windischen Höhe, dem Verbindungspunkt zwischen dem Gail- und dem Drautal. Durch kleinere Ortschaften führt der Weg weiter bis zum Weissensee, Kärntens wohl unberührtester See. Hier empfiehlt sich eine kurze Pause zu machen um die Schönheit des Sees zu genießen.

Nach dieser Erholungspause geht es weiter ins Drautal - von Zlan aus geht es nach Olsach und von dort geht es am Drauradweg (Rennradfahrer können auch die Bundestraße nehmen) zurück bis nach Villach - auf dem Weg dorthin passiert man Feistritz, Paternion, Weißenstein, Puch und Gummern, ehe man wieder nach Villach zurück kommt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Startpunkt in Villach ist leicht mit dem Zug (Hauptbahnhof Villach) oder den Postbussen erreichbar.

Anfahrt

Villach ist ein Verkehrsknotenpunkt und über die A10 Abfahrt "Villach-Ossiacher See" und die A2 Abfahrt "Villach-Faaker See" am besten erreichbar.

Parken

Zum Parken empfiehlt sich der kostenlose "Willroider-Parkplatz", ca. 500 Meter westlich vom Bahnhof (vor der Draubrücke gerade aus durch eine Bahnunterführung durch).
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
105,1 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1418 hm
Abstieg
1418 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.