Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Monte Cocco

· 3 Bewertungen · Skitour · Tarvisio
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schönwipfel vom Monte Cocco aus aufgenommen
    Schönwipfel vom Monte Cocco aus aufgenommen
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Kärnten
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 7 6 5 4 3 2 1 km
Vom Parkplatz weg geht es zunächst über freie Hänge aufwärts. Nach einer kurzen etwas steileren Waldpassage führt der weitere Aufstieg über schöne Almwiesen bis auf den Monte Cocco.
mittel
Strecke 7,8 km
2:15 h
916 hm
916 hm
1.941 hm
1.130 hm
Der Monte Cocco zählt zu den beliebtesten Schitourenzielen in den östlichen Karnischen Alpen. Aufgrund der geringen Lawinengefahr wird diese Tour auch nach ergiebigen Neuschneefällen begangen.

Autorentipp

Bei der Abfahrt ist eine Einkehr beim Agriturismo Rosic sehr zu empfehlen. Hier erfährt man gelebte Alpen- Adria- Kultur.
Profilbild von Gerhard Hohenwarter
Autor
Gerhard Hohenwarter
Aktualisierung: 08.01.2011
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Monte Cocco, 1.941 m
Tiefster Punkt
Osteria del Camoscio, 1.130 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Entlang des Aufstiegswegs durchwegs geringe Lawinengefahr. Nur im Kammbereich ist auf Einwehungen zu achten, unmittelbar am Rücken besteht aber meist keine Gefahr.

Start

Osteria del Camoscio (1.146 m)
Koordinaten:
DD
46.543927, 13.474774
GMS
46°32'38.1"N 13°28'29.2"E
UTM
33T 383061 5155614
w3w 
///hufe.betreiber.lagerte
Auf Karte anzeigen

Ziel

Monte Cocco

Wegbeschreibung

Zunächst folgt der Schitourengeher den flachen freien Hängen nach Nordwesten in einen Graben hinein bis in eine Höhe von etwa 1300m. Hier quert man den Bach und steigt dann auf einem Almweg kurz steil aufwärts. Schnell werden wieder freie Flächen erreicht, über welche es nach Westen aufwärts geht. Nach einer neuerlichen kurzen Waldpassage in 1500m führt der weitere Anstieg neuerlich auf schönen Almflächen in einen Sattel (1814m). Nach links (Süden) erreicht man über einen Rücken den Monte Cocco (1941m), nach rechts (Norden) den Schönwipfel (1911m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Zunächst geht es auf der A2 nach Süden bis Tarvis (ITA). Dort nimmt man die Autobahnabfahrt und durchquert das Stadtgebiet und folgt der Staatsstraße Richtung Pontebba bis zum Ort Uggovizza.

Von Ugovizza (Uggowitz) im Kanaltal aus führt eine Straße durch das Uggwatal (schwere Vermurung im Jahr 2003) zur Osteria del Camoscio (1140m). Normalerweise wird diese Straße auch im Winter geräumt. Bei großen Neuschneemengen kann es jedoch sein, dass man das Auto bereits auf etwa 1000m Seehöhe abstellen muss.

Parken

Parkplatz knapp unterhalb der Osteria del Camoscio.

Koordinaten

DD
46.543927, 13.474774
GMS
46°32'38.1"N 13°28'29.2"E
UTM
33T 383061 5155614
w3w 
///hufe.betreiber.lagerte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacoo Karte: Alpi Giulie Occidentali Tarvisiano

Ausrüstung

LVS, Sonde, Lawinenschaufel

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(3)
Manuel Brandner
26.02.2016 · Community
letzter Steilhang ist mit Vorsicht bei viel Schnee zu begehen
mehr zeigen
Letzter Anstieg auf den Monte Cocco
Foto: Manuel Brandner, Community
Abfahrt übers freie Gelände an den Berghütten vorbei
Foto: Manuel Brandner, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
7,8 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
916 hm
Abstieg
916 hm
Höchster Punkt
1.941 hm
Tiefster Punkt
1.130 hm
Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.