Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Skitour auf das Faschaunereck in der Ankogelgruppe im Maltatal

· 2 Bewertungen · Skitour · Lieser-/Maltatal-Innerkrems
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Lieser-Maltatal Verifizierter Partner 
  • Nockberge
    / Nockberge
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Hochalmspitze
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Abfahrt
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Faschaun
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Fauschaunereck- Flanke
    Foto: Gerhard Hohenwarter, Tourismusverband Lieser-Maltatal
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 8 7 6 5 4 3 2 1 km

Neben dem Stubeck zählt das Faschaunereck zu den Klassikern im Maltatal. Mit knapp 1000 Höhenmeter ist diese Tour etwas anspruchsvoller als jene aufs Stubeck.
mittel
8,1 km
2:45 h
969 hm
990 hm
Das Faschaunereck zeichnet sich durch eine rund 800 Höhenmeter lange Südostflanke aus. Nach wenigen Minuten Zustieg öffnet sich dem Schitourengeher dieser herrliche Hang, welcher bis auf den Wintergipfel zieht. Bei sicheren Verhältnissen ist auch eine Schibesteigung des Sommergipfels möglich.

Autorentipp

Ein warer Genuss ist diese Tour bei schönem Firn. Im Hochwinter ist der Schnee aufgrund der exponierten Lage der Hänge oftmals windgepresst.
outdooractive.com User
Autor
Gerhard Hohenwarter
Aktualisierung: 18.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Faschaunereck, 2614 m
Tiefster Punkt
Leonhardhütte, 1604 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nach Schneefällen mit starkem Windeinfluss ist die Lawinengefahr am Faschaunereck nicht zu unterschätzen.

Start

Leonhardhütte- Maltaberg (1601 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.975450, 13.511703
UTM
33T 386800 5203511

Ziel

Faschaunereck

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz weg führt ein Almweg nach Norden hinein in die Faschaun. Am Ende einer Verebnung mit vielen kleinen Hütten (~1650m) beginnt der Weg leicht anzusteigen und man gelangt an den Fuß der fast 800 Höhenmeter langen Flanke. Hier hält sich der Schitourengeher links (Westen) und steigt im Sinne des geringsten Widerstandes bis zum Grat ~2500m auf (Wintergipfel). Wer will kann auch die letzten etwa 100 Höhenmeter über eine steile Flanke hinauf zum Gipfel in Angriff nehmen (meist abgeblasen). Hierfür bedarf es aber absolut sicherer Verhältnisse.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem PKW geht es von Gmünd in Kärntens ins Maltatal bis in die Ortschaft Malta. Hier zweigt eine asphaltierte Bergstraße auf den Maltaberg ab. Dieser folgt man bis zum höchsten Punkt der Leonhardhütte. Für die Auffahrt auf den Maltaberg können ev. Schneeketten notwendig sein.

Parken

Parkplatz bei der Leonhardhütte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

LVS, Sonde, Lawinenschaufel, Harscheisen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Thomas Riepl
26.12.2019 · Community
Donnerstag, 26. Dezember 2019, 17:29 Uhr
Foto: Thomas Riepl, Community
Donnerstag, 26. Dezember 2019, 17:29 Uhr
Foto: Thomas Riepl, Community
Christian Stotter 
02.04.2018 · Community
Bei wolkenlosem Himmel am 2.4.2018 bis zum Gipfel und Traumfirn auf der Abfahrt. Sehr sehr schön!
mehr zeigen
Traumfirn auf der Abfahrt
Foto: Christian Stotter, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
2:45h
Aufstieg
969 hm
Abstieg
990 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.