Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Skitour Goldeck vom Seetal

· 1 Bewertung · Skitour
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kärnten Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausgangspunkt Parkplatz Seetal, Wieserhütte
    Ausgangspunkt Parkplatz Seetal, Wieserhütte
    Foto: Roland Oberdorfer, Kärnten
m 2100 2000 1900 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Diese von der Schwierigkeit und vom konditionellen Anspruch her ganz einfache Skitour führt vom Parkplatz Seetal aus entlang eines präparierten Aufstiegswegs zum Goldeck.
leicht
Strecke 2,5 km
0:51 h
216 hm
0 hm
2.131 hm
1.914 hm
Die Route führt entlang des präparierten Aufstiegsweges direkt zur Panorama Alm, unterhalb des Goldeck Gipfels und weiter zum 2.130 m hohen Seetalnock. Wem diese Tour so zu kurz ist, der kann bei der zweiten Kehre "geradeaus" zum Martennock weiter gehen und von dort entlang des Kamms Richtung Westen zum Goldeck gehen um kurz vor der Panorama Alm wieder zum präparierten Aufstiegsweg zurück zu gelangen. Der Goldeck Gipfel sollte dann besser von der Bergstation Gipfelbahn begangen werden, da er von dieser Seite einfacher ist. Da diese Tour sehr einfach ist, sind auch viele Winterwanderer und Schlittenfahrer unterwegs. Die Abfahrt kann für nicht so guter Skifahrer auch wieder über den präparierten Weg erfolgen, oder man entscheidet sich aber für eine Tiefschnee-Abfahrt auf einer der Flanken des Seetalnocks. Dies ist aber nur bei guten Wetterbedingungen, guter Schneelage und geringer Lawinengefahr zu empfehlen.

Autorentipp

Wer mag, kann die beiden Nebengipfel Martennock und Seetalnock bequem "mitnehmen".
Profilbild von Roland Oberdorfer
Autor
Roland Oberdorfer
Aktualisierung: 28.01.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.131 m
Tiefster Punkt
1.914 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Allgemeine Voraussetzungen für Skitourengeher im Steilgelände oberhalb der Waldgrenze, die ohne Guide/Skibergführer unterwegs sind. Sie müssen... 

 

  • den Lawinenlagebericht lesen und sinngemäß interpretieren können
  • eine Mehrfachverschüttung von zwei bis drei Personen mit LVS, Sonde 
und Schaufel lösen können
  • ein anerkanntes Verfahren zum Risikomanagement der Lawinengefahr 
kennen und in der Lage sein, es anzuwenden (Stop and Go, Snowcard 
etc.)
  • Auf- und Abstiegstechniken mit Ski beherrschen
  • über eine gute Grundlagenausdauer verfügen
  • den Standort im Gelände mit Karte und Kompass bestimmen sowie 
ein GPS einsetzen können
  • sich fundiert mit den Themen Orientierung, alpine Gefahren, Erste Hilfe und Wetter beschäftigt haben
  • sicher im Gelände fahren können, sowohl bei wechselnden Steilheiten und Schneebedingungen als auch engräumig Kurven.

Start

Parkplatz Seetal (1.914 m)
Koordinaten:
DD
46.752480, 13.462399
GMS
46°45'08.9"N 13°27'44.6"E
UTM
33T 382565 5178806
w3w 
///angestellte.oktober.dran

Ziel

Parkplatz Seetal

Wegbeschreibung

Über die im Winter mautfreie Goldeck Panoramastraße fährt man direkt bis zum Einstieg der Skitour beim Parkplatz Seetal, gleichzeitig das Ende der Goldeck Panoramastraße auf 1.883 m Seehöhe.

Die Skitour führt entlang des präparierten Aufstiegsweges direkt zur Panorama Alm, unterhalb des Goldeck Gipfels und weiter zum 2.130 m hohen Seetalnock. Wem diese Tour so zu kurz ist, der kann bei der zweiten Kehre "geradeaus" zum Martennock weiter gehen und von dort entlang des Kamms Richtung Westen zum Goldeck gehen um kurz vor der Panorama Alm wieder zum präparierten Aufstiegsweg zurück zu gelangen. Der Goldeck Gipfel sollte dann besser von der Bergstation Gipfelbahn begangen werden, da er von dieser Seite einfacher ist. Da diese Tour sehr einfach ist, sind auch viele Winterwanderer und Schlittenfahrer unterwegs. Die Abfahrt kann für nicht so guter Skifahrer auch wieder über den präparierten Weg erfolgen, oder man entscheidet sich aber für eine Tiefschnee-Abfahrt auf einer der Flanken des Seetalnocks. Dies ist aber nur bei guten Wetterbedingungen, guter Schneelage und geringer Lawinengefahr zu empfehlen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die A10 Tauernautobahn kommend bei der Abfahrt 158 Paternion Feistritz abfahren. Weiter nach Zlan, Gemeinde Stockenboi, den Hinweisschildern "Goldeckstraße" folgen. Die Goldeckstraße ist im Winter mautfrei bis zum Parkplatz Seetal befahrbar.

Parken

Kostenlose Parkplätze beim Parkplatz Seetal

Koordinaten

DD
46.752480, 13.462399
GMS
46°45'08.9"N 13°27'44.6"E
UTM
33T 382565 5178806
w3w 
///angestellte.oktober.dran
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

  • Tourenski (inkl. Tourenbindung, Skistopper, Harscheisen, Felle)
  • Skitourenschuhe
  • digitales Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS) – Batterien überprüfen!
  • Lawinenschaufel
  • Lawinensonde
  • event. Skitourenhelm
  • (Teleskop-) Stöcke mit Winterteller

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,5 km
Dauer
0:51 h
Aufstieg
216 hm
Höchster Punkt
2.131 hm
Tiefster Punkt
1.914 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.