Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Stileck

Skitour · Millstätter See
Verantwortlich für diesen Inhalt
MBN - Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • ACHTUNG
    ACHTUNG
    Foto: MBN - Tourismus
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 14 12 10 8 6 4 2 km
Vom Magnesitbergwerk aus wandert man entweder gemütlich am Forstweg oder mühevoller im Sinne des Sommersteigs Richtung Thomabauer Hütte um schließlich über den Rabenkofel das Stileck zu erreichen.
mittel
Strecke 14,9 km
4:15 h
1.253 hm
1.291 hm
2.179 hm
1.440 hm
Mehrere Gipfel an einem Tag und beliebig viele Abfahrt, das ist eine Tour auf das Stileck.

Autorentipp

Ideal bei den ersten Tagen mit Firn im Frühjahr. Die weiten Hänge um das Stileck laden zu herrlichen Schiwanderungen ein. Da die letzten 300 Höhenmeter am Forstweg verlaufen und dieser später auffirnt hat man auch im Frühjahr genug Zeit um die Abfahrt rund um die Thomabauer Hütte richtig zu genießen.
Profilbild von Gerhard Hohenwarter
Autor
Gerhard Hohenwarter
Aktualisierung: 14.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.179 m
Tiefster Punkt
1.440 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Besonders im Kammbereich ist auf Schneebretter zu achten.

Weitere Infos und Links

www.lawine.ktn.gv.at

Start

Magnesitbergwerk Radenthein, 1440m (1.440 m)
Koordinaten:
DD
46.846368, 13.651285
GMS
46°50'46.9"N 13°39'04.6"E
UTM
33T 397170 5188974
w3w 
///akte.bestimmend.braut
Auf Karte anzeigen

Ziel

Stileck, 2179m

Wegbeschreibung

Knapp vor dem Magnesitbergwerk zweigt eine im Winter nicht geräumt Straße hinauf zum Nöringsattel ab, welcher man zu Beginn folgt. Nach wenigen Metern biegt ein Sommerwanderweg nach rechts (Norden) ab und führt durch den teils steilen Wald hinauf zu einer markanten Verebnung in etwa 1700m, wo er wieder auf den Forstweg trifft. Wer es etwas gemütlicher haben will, folgt zuerst dem Forstweg Richtung Nöringsattel (Westen) und dann wieder flach nach Osten zur Verebnung in 1700m. Dort verlässt man den breiten Weg und steigt zunächst durch lichten Wald und dann über freie Flächen über die Ostseite des Rabenkofels (2059m) auf dessen Gipfel auf. Dem Gratverlauf kurz leicht bergab und dann wieder leicht bergauf nach Norden folgend erreicht der Schibergsteiger schließlich das Stileck.

Die Abfahrt erfolgt über die Aufstiegsroute, wobei man je nach Schneelage die passenden Hänge in der Ostflanke des Rabenkofels sucht.

Wer die Tour etwas verlängern möchte, fährt gleich vom Rabenkofel nach Osten hin zur Thomabauerhütte (1697m) ab. Knapp oberhalb der Hütte quert man dann die Höhe haltend nach Osten und gelangt so in 1720m auf einen Almweg, welcher nach Norden hin zur Lamprechtalm (1660m) führt, welche in einem herrlichen weiten Kessel liegt. Von hier weg geht es über eine steile Südflanke hinauf auf den Südostrücken des Langnock (2109m) und über diesen hinauf auf dessen Gipfel. Wer das herrliche Wetter und den passenden Schnee noch weiter genießen möchte, fährt über weite Hänge hinunter zur Bergeralm (~1800m) ab um dann schließlich auf das Stileck aufzusteigen. Als kürzere Alternative wandert man dem Kammverlauf folgend zuerst nach Westen und dann nach Norden auf den Gipfel des Stilecks.

Die Schlussabfahrt erfolgt zu guter Letzt wieder über die Ostflanke des Rabenkofels und dann über die Aufstiegsroute zurück zum Auto.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Radenthein aus geht es Richtung Kaning. Knapp unterhalb des Ortes Kaning zweigt man in einem Graben nach links ab (Nöringsattel). Nun folgt man einer schmalen aspahltierten Straße bis zum Magnesitbergwerk in rund 1440m Höhe.

Parken

Kurz vor dem Magnesitbergwerk entlang der Straße

Koordinaten

DD
46.846368, 13.651285
GMS
46°50'46.9"N 13°39'04.6"E
UTM
33T 397170 5188974
w3w 
///akte.bestimmend.braut
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

LVS, Sonde, Lawinenschaufel, Sonnenschutz

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,9 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
1.253 hm
Abstieg
1.291 hm
Höchster Punkt
2.179 hm
Tiefster Punkt
1.440 hm
Geheimtipp Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.