Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Amberger Alm - Mirnock

Wanderung · Villach - Faaker See - Ossiacher See
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Villach - Faaker See - Ossiacher See Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Schwarzseehütte
    Schwarzseehütte
    Foto: Infrastil, Region Villach - Faaker See - Ossiacher See
m 2000 1800 1600 1400 1200 12 10 8 6 4 2 km
Diese panoramareiche Nockwanderung als Streckentour führt vom Lärchenboden zur Schwarzseehütte nahe der Amberger Alpe und über den Palnock, Lahnernock und Rindernock zum Weltenberg Mirnock.
mittel
Strecke 12,6 km
6:30 h
1.014 hm
721 hm
2.110 hm
1.320 hm
Auf dem breiten Grat läßt man sich über die sanfte Almen von Nock zu Nock treiben und kommt angesichts des atemberaubenden Panoramas aus dem Staunen nicht heraus.

Autorentipp

Hochmotivierte Wanderer können die Wanderung noch zum Türdl (2023 m) fortsetzen, um dann über die Hochalmhütte und Gruberhütte zur Kohlweißhütte zu gelangen. Diese Erweiterung verlängert die Tour ca. um 2 Stunden!

Die beschriebene Tour kann natürlich auch in der umgekehrten Richtung durchgeführt werden, was eine längere Einkehr in die Schwarzseehütte ermöglicht.

Profilbild von Region Villach
Autor
Region Villach
Aktualisierung: 17.03.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Mirnock, 2.110 m
Tiefster Punkt
Lärchenboden, 1.320 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour ist eine lange Überschreitung die vor allem eine sehr gute Ausdauer und eine stabile Wetterlage erfordert. Da man den Mirnock ständig im Blickfeld hat, ist die Orientierung bei guter Sicht einfach.

 

Weitere Infos und Links

 Region Villach Tourismus

 +43 4242 42000

 www.visitvillach.at

 

Start

Verditz - Lärchenboden (1.320 m)
Koordinaten:
DD
46.702349, 13.791322
GMS
46°42'08.5"N 13°47'28.8"E
UTM
33T 407600 5172797
w3w 
///fingen.geputzt.machbar

Ziel

Kohlweißhütte

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt Verditz - Lärchenboden erwandert man am Weg Nr. 27 bzw. 180 die ca. 520 Höhenmeter zur Schwarzseehütte (1750 m). Nach einer kurzen Trinkpause sind es nur wenige Gehminuten bis zum Schwarzsee auf 1792 m mit dem Landschaftsbilderrahmen der den Mensch, die Natur und den Moment umrahmt. Dem Wegverlauf (Weg Nr. 29 bzw. 180) nach Nordwesten folgend passiert man einen kleinen Teich vor der Friesneralpe.

Diese kleinen Seen werden liebevoll "Tränen Gottes" genannt. Angesichts der Schönheit der Landschaft soll der Schöpfer der Legende nach aus Freude  Tränen über das von ihm geschaffene Stück Erde fallen gelassen haben, welche nun die Füße der Wanderer kühlen. Über die Friesneralpe erreicht man über den leichten Anstieg den Palnock (1901 m).  Wer konditionelle Probleme hat oder das Wetter unsicher erscheint sollte hier umdrehen.

Der weitere Weg führt im Abstieg auf ca. 1728 m, gefolgt vom Anstieg auf den Lahnernock (1861 m) und Rindernock (2024 m). Spätestens jetzt wird die Weite diese Wanderung spürbar, doch der Mirnock ist bereits zum Greifen nah.

Vom Rindernock sind es noch ca. 100 Höhenmeter auf den Gipfel des Mirnock (2110 m) mit den unzähligen Steinmandln, Steinmauern, Kraftsteinen und Ruheplätzen.

Ein wundervoller Ort zum Innehalten, Ruhen und Sammeln, während der Blick durch die beindruckende Landschaft streicht. Ein ganz besonderer Blickfang ist wohl die Gletscherfläche der 3360 m hohen "Tauernkönigin oder Hochalmspitze in den Hohen Tauern.

Der empfohlene und direkte Abstieg zur Kohlweißhütte und Wieserhütte auf ca. 1600 m führt in einer guten Stunde über den Weg Nr. 184. Bei ca. 2030 m zweigt ein Steig südöstlich direkt zur Kohlweißhütte ab.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 Afritz am See ist mit dem Bus erreichbar.

Hier gehts zur Fahrplanauskunft.

Hier gehts zum Bahnhofshuttle Kärnten.

 

Anfahrt

Von der Tauernautobahn A10 - Abfahrt Villach/Ossiacher See, über die B94 (Ossiacher See Bundesstraße) und die B98 (Millstätter Bundestraße) nach Afritz. Zwischen Strobls Backstube und dem Sporthotel Mirnock zweigt die Verditzer Straße ab führt dem Straßenverlauf folgend zum Lärchenboden.  

Parken

Beim Lärchenboden sind einige Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DD
46.702349, 13.791322
GMS
46°42'08.5"N 13°47'28.8"E
UTM
33T 407600 5172797
w3w 
///fingen.geputzt.machbar
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Nr. 64 - Villacher Alpe, Unterdrautal

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle, Rucksack, Funktionswäsche, Regenbekleidung, Wanderstöcke, ausreichend Essen und Trinken, Kartenmaterial, Erste Hilfe, Handy

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.014 hm
Abstieg
721 hm
Höchster Punkt
2.110 hm
Tiefster Punkt
1.320 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Von A nach B Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.