Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Berghöfe Wanderweg

Wanderung · Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berghöfewanderung Steinfeld - Blick zum Goldeck
    Berghöfewanderung Steinfeld - Blick zum Goldeck
    Foto: Tanja Weiß-Thalmann, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
m 1350 1300 1250 1200 1150 1100 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Moserwirt Kapelle Kapelle
Entlang alter Trockensteinmauern, durch blühende Bergwiesen und schattige Waldpartien wandert man von einem Bergbauernhof zum nächsten.
leicht
Strecke 3,5 km
1:30 h
150 hm
150 hm
1.300 hm
1.150 hm

Die Wanderung entlang der exponiert gelegenen Berghöfe in Rottenstein vermittelt dem Wanderer ein Bild vom entbehrungsreichen Alltag der Bergbauern. Entlang alter Trockensteinmauern, die im steilen Gelände als Stützwerk dienen und in mühsamer Handarbeit errichtet wurden, wandert man durch blühende Bergwiesen und schattige Waldpartien. Die steilen Hänge, die das Umfeld prägen, werden schon seit Generationen mit Mühe und Fleiß bewirtschaftet. So wird die wertvolle Kulturlandschaft durch viel Arbeit für die nächsten Generationen erhalten.

 

 

 

Autorentipp

Wer gerne etwas länger wandern möchte, dem bietet sich die Möglichkeit, über den Birkleitensteig (S4) zur Rottensteiner Kirche aufzusteigen (ca. 1,5 Stunden).
Profilbild von Michael Hohenwarter
Autor
Michael Hohenwarter
Aktualisierung: 27.04.2022
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.300 m
Tiefster Punkt
1.150 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Kirche Rottenstein (1.152 m)
Koordinaten:
DD
46.766110, 13.222890
GMS
46°45'58.0"N 13°13'22.4"E
UTM
33T 364306 5180706
w3w 
///fahrerin.lenker.postbote

Ziel

Kirche Rottenstein

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt bei der Rottensteiner Kirche (1.142 m) und führt zunächst über die Asphaltstraße in westlicher Richtung – vorbei an der Manharthube – zum Orter Kreuz. Der größte Teil der Höhenmeter ist an dieser Stelle bereits geschafft, eine kurze Rast beim Kreuz mit aussichtsreichem Fernblick hat man daher verdient. Weiter wandert man in östlicher Richtung zum Gehöft Holzmann. Ein flacher, durch Wiesen führender Naturweg, leitet den Wanderer zu den alten Gehöften „Holzmann Zenz“ und „Kraner Jos“. In diesem Abschnitt sind die alten Trockensteinmauern besonders gut sichtbar und das Flair der Bergbauernwelt besonders spürbar. Es folgt der Abstieg entlang der Asphaltstraße zur Rottensteiner Kirche.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die B100 nach Steinfeld (beschildert). Im Ortszentrum, ca. 100 m westlich des Gemeindeamtes beschilderte Auffahrt "Rottenstein".

Parken

Kirche Rottenstein

Koordinaten

DD
46.766110, 13.222890
GMS
46°45'58.0"N 13°13'22.4"E
UTM
33T 364306 5180706
w3w 
///fahrerin.lenker.postbote
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenmaterial erhältlich:  steinfeld@ktn.gde.at

Online Kartenmaterial

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,5 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
150 hm
Abstieg
150 hm
Höchster Punkt
1.300 hm
Tiefster Punkt
1.150 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.