Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Kraiger 15-Seen-Runde

Wanderung · Mittelkärnten
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Kraiger See im Winterkleid mit Blickrichtung Norden
    Kraiger See im Winterkleid mit Blickrichtung Norden
    Foto: Valentin Wulz, Dr., ÖAV Sektion Klagenfurt
m 900 800 700 600 500 14 12 10 8 6 4 2 km

Wir durchwandern die östlichen Ausläufer der Wimitzer Berge und treffen dabei auf das Kraiger Seental, aber auch auf die Kraiger Schlösser und auf das Schloss Frauenstein.

mittel
Strecke 15,4 km
4:30 h
500 hm
500 hm
925 hm
600 hm

Wir beginnen die ca. 15 km-Wanderung mit etwa 550 Hm damit, den Kraiger See nördlich zu begehen - danach umwandern wir zuerst den Kulm (873 m) nördlich und später westlich. Dabei treffen wir auf die großartigen Kraiger Seen mit ihren 9 beschaulichen Seen und Teichen. Diese mittlere Rundwanderung führt vorbei an den weithin bekannten Kraiger Schlössern (Nieder- und Hochkraig), die wegen der großartigen Aussicht zum Verweilen einladen. 

Über die etwas höher gelegenen Anwesen Skrabiner und Schlossbauer in der Ortschaft Zwein gelangen wir, immer wieder Teiche erblickend, zum Schloss Frauenstein.

Im letzten Drittel der Wanderung gelangen wir zur revitalisierten Burg Freiberg (803 m) und in der weiteren Folge auf die südliche und östliche Kulm-Umrundung - der Weg zum Parkplatz führt zuerst westlich und dann in einem Linksbogen südlich des Kraiger Sees.

 

[2 Alternativen und 5 Pausen]

Autorentipp

Unter http://dom-aurora.at/de/home bei Dr. Kobau anfragen, ob eine Führung durch das Seminarzentrum "Aurora Faszination Natur" möglich wäre!

 

 

Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 28.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schlossbauer, 925 m
Tiefster Punkt
PP Kraiger See in Seebichl, 600 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 2,18%Schotterweg 35,04%Naturweg 32,18%Pfad 21,86%Straße 1,92%Unbekannt 6,80%
Asphalt
0,3 km
Schotterweg
5,4 km
Naturweg
4,9 km
Pfad
3,4 km
Straße
0,3 km
Unbekannt
1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der kurze Anstieg zur Kapelle (beim 3. Teich) ist wenig ausgeprägt und verlangt in der Vegetationsphase ein gutes Schuhwerk und schützende Kleidung!

Weitere Infos und Links

Das Museum in St. Veit/Glan besuchen ("1 Museum - 7 Themen"). 

 

Mostschenke Müller, Meiseldinger Str. 4, 9311 Kraig, T: 04212/3839

Gasthof Sonnhof, Völkermarkter Str. 37, 9300, Telefon: 04212 2447

 

HINWEISE ZUR GEMEINDEGLIEDERUNG:

Frauenstein ist in acht Katastralgemeinden (Dörfl, Graßdorf, Kraig, Leiten, Obermühlbach, Pfannhof, Steinbichl und Schaumboden) gegliedert.

Das Gemeindegebiet umfasst folgende 52 Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2015[1]) – wir durchwandern: Zwein (30), Gassing (82) und Seebichl (13)

 

TOURISMUSINFORMATION ST.VEIT/GLAN

Prof. Ernst-Fuchs-Platz 1, 9300 Sankt Veit an der Glan

Tel.: 0043 - 04212 - 4660-601   Fax: 0043 - 04212 - 4660-660

www.stveit.carinthia.atinfo@clubsanktveit.com

Start

8.00 Uhr, Überfeld, PP Kraiger See in Seebichl (606 m)
Koordinaten:
DD
46.799874, 14.366493
GMS
46°47'59.5"N 14°21'59.4"E
UTM
33T 451657 5183120
w3w 
///flucht.irrtümlich.spital
Auf Karte anzeigen

Ziel

13.30 Uhr, Überfeld, PP Kraiger See in Seebichl

Wegbeschreibung

 

 

KURZBESCHREIBUNG:

Abft.: 07:30 Uhr, Benediktinerplatz   AP: 08:00 Uhr, PP Kraiger See in Seebichl      Dauer: 5 ½  h - 4 ½ h  Gehzeit

mittlere Wanderung, 500 Hm, 15 km       Dauer: 5 ½  h - 4 ½ h  Gehzeit  

WEGPUNKTE: Kraiger See-Kraiger Schlösser-Skrabiner-Schlossbauer-Schloss Frauenstein-Freiberg-Grassen-Kulm-Seebichl- PP Kraiger See in Seebichl     

                                                 

GENAUERE  WEGBESCHREIBUNG:

 

1.  Wir wandern vom PP in Ri. NW dem Panoramaweg Nr. 6 entlang und gehen nördlich des Kraiger Sees in Ri. W. in den Wald – an der Kreuzung gehen wir nach re., nach NW, der Weg-Nr. 27 entlang. Nach ca. 300 m kommen wir an eine Lichtung, wo wir uns nach halb rechts nach unten wenden – wir kommen zur Seminaranlage Dr. KOBAU (http://dom-aurora.at/de/home).

2.  Danach wenden wir uns nach li., SW und entlang des Einödbaches bis wir zum 1. See der Kraiger Schlösser (am Hauptwirtschaftsweg (HWW) bleiben). Zwischen dem 4. und 5. See verlassen wir die Weg-Nr. 27 und gehen wenig ausgeprägt nach NW und vor dem Steilhang gleich nach li. in Ri. SW zu einer Lichtung bzw. zu einem nicht mehr bewirtschafteten Hof (1. Pause, 2,8 km). 

 

ALTERNATIVE 1: Nach unten zur Weg-Nr. 27 gehen und dann in Richtung SW zum Schloss Frauenstein wandern und dort warten.

 

3.  Nach ca. 200 m treffen wir auf die Weg-Nr. 7, der wir nach NW folgen. Gleich danach treffen wir auf eine Gabelung – wir gehen nach li. zum Anwesen „Skrabiner“, dem wir uns auf ca. 150 m annähern (vorher ignorieren wir einen rechts abgehenden Weg).

4.  Bei der Kreuzung gehen wir spitzwinkelig in Ri. SO – der Weg führt uns in zwei langen Kurven zum Hof „Schlossbauer“ (dabei beachten wir eine li. und zwei re. abgehende Wege nicht) (2. Pause, 5,5 km, 882 m).

5.  Wir gehen nordwestlich des Anwesens vorbei, durchqueren die Lichtung in Ri. SW – bevor wir in den Wald wandern nehmen wir bei einer Bank einen Blick in Richtung des Lorenziberges. Einige Teilnehmer gehen noch etwa 80 m in den Wald hinein und treffen auf einen kleinen Teich. Nun gehen wir ca. 150 m zurück zu Lichtung und wählen weglos die Ri. NO hinunter zu den Ruinen Hochkraig.

6.  Westlich der beiden Kraiger Schlösser führt uns der Weg nach SO steil hinunter wieder zur Nr. 7 und zu einem weiteren See – wir beachten den li. kommenden Weg nicht und gehen weiter nach W an weiteren drei Seen vorbei, und zwar bis zum Schloss Frauenstein (zwei re. abgehende Wege ignorieren wir) (Im Vorhof: 3. Pause, 7,6 km, 719 m).

7.  Wir bleiben kurz am Weg mit der Nr. 7, suchen (entgegen dem NAVI) eine Abkürzung in Ri. SO zur Weg-Nr. 7, der nach O in Ri. Freiberg führt – bei beiden Wegkreuzungen gehen wir nach li., W. Knapp vor dem Wald halten wir uns nach li. und bei der nächsten Gabelung nach re. – dieser HWW führt uns zur revitalisierten Burg Freiberg (4. Pause, 9,1 km, 777 m).

 

ALTERNATIVE 2: Dem Hauptwirtschaftsweg zur Burg Freiberg nach oben nicht folgen und an der Gabelung warten.

 

8.  Wir gehen den Weg wieder zurück, um danach der Weg-Nr. 7 in Ri. des Hofs „Grassen“ (entlang des Weges Grassenhof) zu wandern. Gleich nach dem Anwesen wenden wir uns nach li., N0 und gehen am nördlichen Rand der großen Wiese vorbei – am östlichen Rand gehen wir etwa 100 m in Ri. SW zum Hochsitz (Fototermin mit Blick auf die Ruinen und 5. Pause, 10,7 km, 732 m).

9.  Nun gehen wir etwa 120 m wieder zum Wald zurück, treffen auf einen von li. kommenden Weg - nun gehen wir ca. 30 m nach re. zu einer Kreuzung und es beginnt dem NAVI folgend die Kulm-Teil-Umrundung (dabei ignorieren wir 6 li. und 3 re. abgehende Wege). Nach ca. 1,4 km treffen wir auf einen Baumstumpf - ein roter Pfeil zeigt nach re. in Ri. O und sanft nach unten.

10.  Nach ca. 200 m treffen wir auf eine Kreuzung – wir gehen nach re. in Ri. SO. Nach ca. 120 m wandern wir geradeaus und erreichen nach 300 m die Ortschaft Seebichl – danach halten wir uns immer li., bis wir den PP erreichen (ca. 15 m, 600 m). 

 

   

 

 

 

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindung zum Benediktinerplatz, Klagenfurt

Anfahrt

Klagenfurt/Benediktinerplatz-Villacher Ring-Feldkirchner Straße-S 37-Abfahrt St. Veit Nord (Siebenaich)-Sand-Überfeld-PP Kraiger See in Seebichl     

Parken

PP Kraiger See in Seebichl

Koordinaten

DD
46.799874, 14.366493
GMS
46°47'59.5"N 14°21'59.4"E
UTM
33T 451657 5183120
w3w 
///flucht.irrtümlich.spital
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Gemeinde Frauenstein (Hrsg.): Chronik 900 Jahre Kraig. Verlag Carinthia, Klagenfurt 1991

Wilhelm Deuer: Burgen und Schlösser in Kärnten. Verlag Johannes Heyn, Klagenfurt 2008, ISBN 978-3-7084-0307-6, S. 74ff.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass: Feldkirchen-Gurk-Friesach, Nr. 214

Mittelkärnten Freizeitkarte In: www.kaernten-mitte.at

www.clubsanktveit.com:  Freizeit- und Kulturkarte St. Veit/Glan - Frauenstein und Liebenfels   1 : 15 000

 

Ausrüstung

festes Schuhwerk und Allwetterkleidung + Jause/Getränk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Valentin Wulz, Dr. 

Diese ganzjährig mögliche Rundwanderung, bei der 15 Teichen/Seen gleichsam berührt werden und eine nahezu ständige Begegnung mit Historischem (Hoch-/Niederkraig), aber auch gut Erhaltenem (Frauenstein, Freudenberg), lässt das Wanderherz höher schlagen!

mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,4 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
500 hm
Höchster Punkt
925 hm
Tiefster Punkt
600 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.