Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Rundwanderung Stileck

· 2 Bewertungen · Wanderung · Lieser-/Maltatal-Innerkrems
Verantwortlich für diesen Inhalt
MBN - Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick Richtung Lamprechthütte im Biosphärenpark Nockberge
    Blick Richtung Lamprechthütte im Biosphärenpark Nockberge
    Foto: Stefan Koch, Region Katschberg Lieser-Maltatal
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Gipfel Stileck Biosphärenpark Nockberge Lamprechthütte … Nockberge Lamprechthütte … Nockberge Blick Richtung … Nockberge
mittel
Strecke 8,1 km
3:30 h
589 hm
589 hm
2.179 hm
1.654 hm

Autorentipp

Fauna Tipp: Der Tannenhäher
Der Vogel, dessen Rufe unverwechselbar sind,  lebt in Gebirgsnadelwäldern bis an die obere Waldgrenze, insbesondere im Bereich von Zirbenbeständen. Seine wichtigste Nahrung sind nämlich die Zirbennüßchen. Im Sommer legt sich der Tannenhäher Vorräte davon an, die er dank seines guten Gedächtnisses im Winter leicht wiederfindet.

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Höchster Punkt
Stileck, 2.179 m
Tiefster Punkt
1.654 m

Wegearten

Naturweg 8,88%Pfad 91,11%
Naturweg
0,7 km
Pfad
7,4 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Die 12 wichtigsten Regeln für das Verhalten in den Bergen

1. Jede Tour sollte genau geplant werden! Wie ist die Strecke? Wo gibt es Hütten? Wie weit sind die Entfernungen?

2. Informieren Sie sich über den Wetterbericht!

3. Die Ausrüstung muss passen: wichtig sind gutes Schuhwerk, ein wetterfester Rucksack, Sonnenschutz, warme und winddichte Kleidung, genügend Getränke und Proviant sowie ein kleines Erste-Hilfe-Set, Wanderkarte und ein Mobiltelefon.

4. Geben Sie dem Vermieter bzw. Bekannten Bescheid, wohin Sie aufbrechen und teilen Sie auch mit, wann Sie ungefähr wieder zurück sein wollen. Bei einem Notfall kann es durchaus auch hilfreich sein, sich in den Hütten- oder Gipfelbüchern einzutragen.

5. Richten Sie jede Berg- oder Mountainbike Tour zu der Sie aufbrechen, nach Ihrer persönlichen Kondition. Sollten Kinder dabei sein, richten Sie sich unbedingt nach deren Kondition.

6. Vermeiden Sie zu schnelles Gehen! Das Tempo sollte dem schwächsten Mitglied in der Gruppe angepasst werden. Legen Sie immer wieder kleinere Pausen ein.

7. Verlassen Sie nicht die markierten Wege.

8. Es ist Vorsicht geboten. Treten Sie keine Steine ab, die andere Bergwanderer gefährden können. In steinigen Geländen können auch oft Tiere wie Gämse einen Steinschlag auslösen.

9. Droht ein Gewitter, kehren Sie rechtzeitig um. Sollten Sie dennoch in ein Gewitter geraten, halten Sie sich fern von einzelnstehenden Bäumen, bleiben Sie nicht am Gipfel oder am Grat und begeben Sie sich in Senken oder Täler. Schutz bei Gewitter am Berg bietet nur eine sichere Unterkunft.

10. Sollte ein Notfall eintreten, bewahren Sie Ruhe. Holen Sie Hilfe mittels Mobiltelefons, durch Rufen oder machen Sie durch Winken mit größeren Kleidungsstücken auf sich aufmerksam. Lassen Sie verletzte Personen nicht allein und versuchen Sie, diese aus der Gefahrenzone zu bringen.

11. Hunde sind immer an der Leine zu führen!

12. Bitte halten Sie die Berge sauber und nehmen Sie die Abfälle wieder mit!

Weitere Infos und Links

www.biosphaerenparknockberge.at

www.wellness-bauernhof.at

 

Start

Lamprechthütte (1.656 m)
Koordinaten:
DD
46.864783, 13.656800
GMS
46°51'53.2"N 13°39'24.5"E
UTM
33T 397625 5191013
w3w 
///kaputt.gefleckt.normale
Auf Karte anzeigen

Ziel

Lamprechthütte

Wegbeschreibung

Von der Lamprechthütte führt der Wanderweg 194 den Fahrweg ein Stück zurück zum Wanderweg 193. Auf ihm erreicht man über den Rabenkofel das Stileck (2.179 m) Hier ergibt sich ein umfangreicher Panoramablick von den Hohen Tauern bis zu den Karnisch-Julischen Alpen, von den Karawanken bis zu den Niederen Tauern und den Radstätter Tauern. Eine Zuordnung der umliegenden Berge gelingt mit der übersichtlichen Panorama-Platte. Über den Langnock führt der Weg zurück zum Ausgangspunkt. Hier, hoch über Kaning und unweit des Nöringsattels eröffnet sich eine Naturbühne von außerordentlicher Schönheit: im Gipfelbereich von Rabenkogel, Stileck und Langnock fließen die malerischen Südhänge scheinbar zur Lamprechthütte herab.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem Auto nach Eisentratten über Nöring bzw. von Radenthein über Kaning zum Nöringer Thörl und von dort zur Lamprechtalmhütte.

Koordinaten

DD
46.864783, 13.656800
GMS
46°51'53.2"N 13°39'24.5"E
UTM
33T 397625 5191013
w3w 
///kaputt.gefleckt.normale
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wichtig sind gutes Schuhwerk, ein wetterfester Rucksack, Sonnenschutz, warme und winddichte Kleidung, genügend Getränke und Proviant sowie ein kleines Erste-Hilfe-Set, Wanderkarte und ein Mobiltelefon. 

www.sichere-almen.at

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Heinz Wymetal Fleischmann 
31.07.2019 · Community
Sehr schöne rundwanderung , längere Anfahrt über forststraße Hütte geschlossen
mehr zeigen
Kammwanderung
Foto: Heinz Wymetal Fleischmann, Community
Hans Janssens
02.09.2018 · Community
Mij heeft deze rondtoer bijzonder goed bevallen; wij zijn de toer gestart zoals beschreven bij de typische Lamprechtshütte (men zou ook bij de Thomannbauerhütte kunnen starten). Errst heeft men een eenvoudige klim met veel mooie uitzichten om dan een grotere tijd op hoogte te kunnen lopen. Een mooie niet te moeilijke wandeling.
mehr zeigen
Gemacht am 17.08.2018
zicht op Lamprechtshütte
Foto: Hans Janssens, Community
Foto: Hans Janssens, Community
Foto: Hans Janssens, Community
Foto: Hans Janssens, Community
Foto: Hans Janssens, Community

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
589 hm
Abstieg
589 hm
Höchster Punkt
2.179 hm
Tiefster Punkt
1.654 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.