Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rupertiberg-Turiawald-Köttmannsdorf (Streckentour)

Wanderung · Wörthersee – Rosental
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Klagenfurt Verifizierter Partner 
  • Gedächtnisstätte am Ausgangspunkt – im Hintergrund die Ortschaft Rupertiberg mit der katholischen Filialkirche Hl. Lucia
    Gedächtnisstätte am Ausgangspunkt – im Hintergrund die Ortschaft Rupertiberg mit der katholischen Filialkirche Hl. Lucia
    Foto: Mag. Günther Reiter
m 900 800 700 600 500 400 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Wir gehen durch die beeindruckenden Turia- und Wurdachwälder nach Köttmannsdorf - dieser Abschnitt des Mittelgebirges "Sattnitz" ist geologisch gesehen typisch und interessant!

mittel
Strecke 18,3 km
5:30 h
500 hm
700 hm
920 hm
531 hm

Schon der Ausgangspunkt PP Rupertiberg lässt Freude aufkommen, streifen doch die Blicke in das Rosental zur Drau, zu den Vorbergen der Südalpen und zum westlichen Teil der Karawanken.  Diese Begeisterung sollte sich speziell im 1. Drittel der Streckentour: Saligensitze, Teufelskanzel und Großkleinberg bzw. Zedras weiter vertiefen - immer wieder angereichert von längeren Waldabschnitten im Turiawald und im letzten Drittel der Streckentour im Wurdachwald. Zudem treffen wir auf dieser Tagewanderung mit ca. 18 km und 5 1/2 Stunden Gehzeit auf drei interessante "Thore", die Kirche Hl. Helena und mehrere liebevoll gestaltete Bildstöcke.

Schließlich werden wir noch - am Ende des Wurdachwaldes in Tschestal - mit einem faszinierenden Ausblick in Richtung Südosten zu den südlichen Kalkalpen (Dicke Koschuta) und den Vorbergen (Plöschenberg, Petzen, Klein- und Hochobir, Ferlacher Horn mit Sechter) belohnt.

 

[1 Alternative und 7 Pausen]

Autorentipp

Samstag/Sonntag allerdings nur mit Autoüberstellung möglich!

Eine Einkehr im Gasthof Puschnig in Köttmannsdorf ist nach Voranmeldung möglich.

Profilbild von Valentin Wulz, Dr.
Autor
Valentin Wulz, Dr. 
Aktualisierung: 10.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Sabala Höhe, 920 m
Tiefster Punkt
Köttmannsdorf, Gemeindeamt, 531 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 23,66%Schotterweg 9,76%Naturweg 39,09%Pfad 18,47%Straße 4,18%
Asphalt
4,3 km
Schotterweg
1,8 km
Naturweg
7,1 km
Pfad
3,4 km
Straße
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei Nebeleinfall auf das NAVI achten, eventuell sogar den nächsten Forstweg nach rechts bzw. nach Süden wählen, um die Köttmannsdorfer Landesstraße L 99 zu erreichen.

Auf diesen 18 km ist ein dreimaliger Wechsel von Hauptwirtschaftswegen (HWW) und asphaltierten öffentlichen Wegen notwendig - auf letzteren halten wir uns strikt an das LINKS GEHEN (paarweises Gehen ist dabei möglich).

Weitere Infos und Links

Autoüberstellung zwischen Köttmannsdorf/Gemeindeamt und Rupertiberg organisieren! 

 

Gasthaus Familie Motschiunig St. Gandolf 5,  9071 Köttmannsdorf 

Telefon : 04220/2260     E-Mail: gh.puschnig@aon.at    www.gasthaus-puschnig.at

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen:  

https://www.openstreetmap.org/relation/11914612

 

HINWEISE ZUR GEMEINDEGLIEDERUNG:

Katastralgemeinden: Ludmannsdorf, Großkleinberg, Wellersdorf, Selkach, Oberdörfl 

17 Ortschaften: Bach, Edling, Fellersdorf, Franzendorf,

Großkleinberg, Ludmannsdorf, Lukowitz, Moschenitzen, Muschkau, Niederdörfl, Oberdörfl, Pugrad, Rupertiberg, Selkach, Strein, Wellersdorf, Zedras

 

Fremdenverkehrsamt Köttmannsdorf 

Gemeindeamt Köttmannsdorf, Karawankenblick 1, 9071 Köttmannsdorf

Tel.: 0043 - 4220 - 2203   www.koettmannsdorf.at   koettmannsdorf@ktn.gde.at

 

Start

08:00 Uhr, Ludmannsdorf/Rupertiberg/Aussichtspunkt (685 m)
Koordinaten:
DD
46.557845, 14.097164
GMS
46°33'28.2"N 14°05'49.8"E
UTM
33T 430797 5156426
w3w 
///aufgelöst.tasse.anreiz
Auf Karte anzeigen

Ziel

14:30 Uhr, Köttmannsdorf/Gemeindeamt

Wegbeschreibung

 

KURZBESCHREIBUNG:

Abft.: 07.30 Uhr, Benediktinerplatz    Ap.:  08.00 Uhr, Rupertiberg, Aussichtspunkt, leicht, 560 Hm, 18 km,  6 1/2 h - davon 5 1/2 h Gehzeit  

Rupertiberg/Aussichtspunkt-Kirche-Saligensitze/St. Ruprechts Thor-Teufelskanzel-Rupertitor/2d/37-Turiawald-Hl. Helena-Zedras-Sabalahöhe-Kompein-Birkkogel-Tschrestal-Rekagraben-Köttmannsdorf/Gemeindeamt/PP

 

 

GENAUE BESCHREIBUNG:

 

1.  Nach der PKW-Fahrt nach Oberdörfl (ein Auto bleibt am PP des Gemeindeamtes in Köttmannsdorf) vom PP in Ri. SO geradeaus und die Straße nach li. (N) in Ri. Kirche wählen (Alternative: über die Wiese in Ri. Kirche). Bei der Kirche geht es gleich nach re., NO ca. 150 m auf den Weg-Nr. 37/29A und 2d.

2.  Bei der Gabelung verlassen wir den Hauptwirtschaftsweg (HWW) und gehen nach li., NW – dieser Weg mit der Nr. 38 und 2d führt uns zu den Saligensitzen und zum St. Ruprechts-Thor (1., kurze Pause, 1,3 km, 150 Hm).

3.  Von den Saligensitzen gehen wir kurz zurück und gehen danach geradeaus in Ri. O weiter – mit Unterstützung der Weg-Nr. 2d erreichen wir nach ca. 200 m die Teufelskanzel/Racava. Nach großartigen Ausblicken in Ri. S gehen wir in Richtung NO zum 2. Tor/Thor, zum Rupertitor (St. Ruprechtstor).

4.  Vom Rupertitor wandern wir der Nr. 37 entlang zuerst nach SO, dann nach SW (nach unten in Ri. Rupertiberg), um nach ca. 350 m bei einer Gabelung nach li. und gleich danach spitzwinkelig nach li., NO zu gehen (2. Pause, 2,2 km).

5.  Wir wandern im südlichen Abschnitt des Turiawaldes zu einer Kuppe (849), vorerst der Nr. 37 entlang. Bei einer Gabelung nach ca. 800 m halten wir uns li., um nach ca. 300 m bei einer Kreuzung (beim Hollenburger Thor) nach re., O zu gehen – dabei verlassen wir die Nr. 37 (Bis zur Kuppe ignorieren wir 2 re. abgehende Wege).

6.  Wir sind nun nördlich des „Tanzbodens“, also inmitten des Turiawaldes. Am Weg zur Jagdhütte lassen wir uns vom NAVI führen: Bis zu einer Kreuzung beachten wir 2 re. abgehende Wege nicht – danach gehen wir nach re. in Ri. S an einer Quelle vorbei. Bis zur Jagdhütte ignorieren wir eine re. und drei li. abgehende Wege – an der großen Kreuzung gehen wir nach li., O zur Hütte (3. Pause, 6,5 km).

7.  Unser Weg führt uns (bei der Kreuzung nach re. gehend) in Richtung der Dobeiner Wand (924) – wir wenden uns aber vorher in Ri. SO und später nach S zur Kapelle Hl. Helena (knapp vor der Kapelle beachten wir einen re. abgehenden Weg nicht) (4., kurze Pause, 8,1 km).

8.  Bei der Kapelle gehen wir nach li., O bis zum Asphaltweg mit der Nr. 30B – er führt uns zur Kirche von Zedras (5., kurze Pause, 8,7 km).

 

ALTERNATIVE: Dem Asphaltweg nach unten zur Köttmannsdorfer Landesstraße L 99 wandern und bei der Abzweigung Zedras-Muschkau an der Hst. auf den Bus nach Köttmannsdorf warten.

 

Der Weg mit der Nr. 30B führt uns nach N und verlässt uns nach ca. 150 m (er geht nach O zum Ortschaft Neusass). Ab hier lassen wir uns vom NAVI zur Sabalahöhe (921 m) führen (grundsätzlich immer geradeaus! Nach ca. 100 m halten wir uns re. In der weiteren Folge ignorieren wir 2 re. und 3 li. abgehende Wege) (6. Pause, 11,4 km).

9.  Der Weg führt uns wieder zurück, nach ca. 200 m gehen wir nach li., O immer geradeaus nach Kompein (12,2 km). Bei der Kreuzung gehen wir nach li., N der Nr. 30A entlang in Ri. Birkkogel (856 m) – nach ca. 100 m und nach weiteren ca. 200 m ignorieren wir zwei re. abgehende Wege.

10.  Nach ca. 500 m verlassen wir die Nr. 30A in Ri. NO (Achtung! 2-mal rechts halten!) und in der weiteren Folge nach SO, nach Tschrestal (7. Pause, 15,1 km). Nach ca. 550 m treffen wir auf die St. Margarethen Straße, um nach wenigen Metern bei einem Bildstock einen Feldweg zu wählen.

11.  Nach ca. 600 m treffen wir auf den Rekagraben (Straße Mostitz-Köttmannsdorf) und gehen nach re., SO – es bleiben noch ca. 1,7 km bis zum PP beim Gemeindeamt in Köttmannsdorf (17,9 km).

Bei Wanderungen in Gruppen:

Nun fährt das Überstellungsauto nach Rupertiberg und alle anderen Wanderteilnehmer gehen die ca. 900 m zum Gh. Puschnig nach St. Gandolf.

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

an Werktagen mit Bus, am Wochenende mit privaten Autos oder mit einem Busunternehmer!

Anfahrt

von Klagenfurt bis Köttmannsdorf-Ort

Parken

Parkplatz Gemeindeamt Köttmannsdorf

Koordinaten

DD
46.557845, 14.097164
GMS
46°33'28.2"N 14°05'49.8"E
UTM
33T 430797 5156426
w3w 
///aufgelöst.tasse.anreiz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Info-Broschüren betreffend die Carnica-Region, mit Schwerpunkt "Sattnitzgebiet".

weiters:

Bettina Golob und Helmut Zwander: Die Sattnitz. Konglomerat der Natur im Süden Kärntens. Ein Naturführer.Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten, Klagenfurt 2006

Kartenempfehlungen des Autors

gemeindeeigene Wanderkarten von Ludmannsdorf und Köttmannsdorf sowie die Wander- und Radkarte der Wörthersee-Region, M 1:35.000 (woerthersee.com)

 

Weitere Informationen und geografische Wegbeschreibungen:  

https://www.openstreetmap.org/relation/11914612

 

 

Ausrüstung

Wanderschuhe + Allwetterkleidung + Essen + Getränk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Valentin Wulz, Dr. 

Wenn man langes Wandern im Wald schätzt, dann ist der Turiawald genau das Richtige - diese Wanderung im westlichen Sattnitzgebiet führt an mehreren Kirchen vorbei und gibt an besonderen Stellen den Blick frei in Richtung Süden, die Karawankenvorberge und das Koschutamassiv.

mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,3 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
700 hm
Höchster Punkt
920 hm
Tiefster Punkt
531 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.