Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour Etappe 4

Via Paradiso - Etappe 4

Wanderung · Millstätter See
Verantwortlich für diesen Inhalt
MBN Tourismusmanagement GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Via Paradiso - Die Magie des Wanders am Millstätter See
    Via Paradiso - Die Magie des Wanders am Millstätter See
    Foto: Gert Perauer, MBN Tourismusmanagement GmbH
m 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 14 12 10 8 6 4 2 km Alpengasthof Bergfried Dobriach: Alpengasthof Bergfried Gasthof Lug ins Land Gasthof Laggner Lug ins Land
Paradiesische Stille: Durch einsames Hügelland zum Sternenbalkon, dem besten Aussichtsplatz auf den Millstätter See.
mittel
Strecke 15,2 km
4:39 h
652 hm
229 hm
1.158 hm
714 hm
Und das Beste kommt zum Schluss! Der Blick, der sich auf den letzten Kilometern und speziell vom Schlusspunkt auf dem „Sternenbalkon“, einer Aussichtsplattform beim Alpengasthof Bergfried, auf den Millstätter See auftut, ist einmalig und unvergesslich! Und wirkt umso besser, als dass sich der See zu Beginn dieser Etappe rar macht. Macht nichts, denn dafür treten andere Schönheiten in den Vordergrund. Du wanderst über sehr schöne Wald- und Wiesenwege zuerst wieder zum Egelsee und dann paradiesisch ruhig entlang eines kaum besiedelten Höhenrückens, der den Millstätter See vom Drautal trennt. Tolle Blicke auf das Drautal inklusive, bis Dich – wie eingangs erwähnt – ab dem Weiler Glanz bis zum Zielpunkt des Trails am Alpengasthof Bergfried wieder der Millstätter See fesselt.

Autorentipp

Zum Abschluss ein aussichtsreiches Picknick der Mirnockbauern bei Sonnenuntergang am Sternenbalkon genießen.

Profilbild von Stefanie Egger
Autor
Stefanie Egger
Aktualisierung: 16.06.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.158 m
Tiefster Punkt
714 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Gasthof Lug ins Land
Alpengasthof Bergfried
Gasthof Laggner

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen zum Via Paradiso findest Du im offiziellen Trail Buchungscenter unter www.bookyourtrail.com.

 

 

Start

Lug ins Land (714 m)
Koordinaten:
DD
46.781051, 13.558094
GMS
46°46'51.8"N 13°33'29.1"E
UTM
33T 389931 5181843
w3w 
///bogen.kräftiges.nähern
Auf Karte anzeigen

Ziel

Sternenbalkon am Alpengasthof Bergfried

Wegbeschreibung

Der erste Teil dieser Etappe hinauf zum Egelsee ist identisch mit den letzten Metern der vorigen Etappe: Am Parkplatz hinter dem Gasthof Lug ins Land startet der Kneippweg, der Dich – unterbrochen durch eine Forststraße – hinauf zu einer Forststraße bringt, die Dich geradeaus in Kürze zu einer großen Forststraßenkreuzung 50 m vor dem Egelsee bringt. Du bist gestern von links gekommen, wanderst jedoch heute nach rechts, um nach etwa 50 m den kleinen holzbeplankten Weg zu erreichen, der links direkt zum Ufer des Egelsees führt. Wahrscheinlich hast Du Dir auf der gestrigen kurzen Etappe schon den See zu Gemüte geführt – wenn nicht dann solltest Du das heute tun.

Dein Weg zum Alpengasthof Bergfried am Ende des Trails führt Dich jedoch den Forstweg am Südufer des Egelsees entlang. Der Weg macht eine langgezogene Linkskurve und Du ignorierst die ersten beiden Abzweigungen nach rechts (u.a. Ww. „Molzbichl“). Bei der nächsten Abzweigung (Ww. „Nockbike“) hältst Du Dich rechts. Nun über den etwas breiteren Weg teilweise steil hinab bis zu einer Asphaltstraße beim „Lavendelplatz“. Du überquerst die Straße und wanderst einen Waldweg (Ww. „Gh. Lagger“) zuerst gerade und dann rechtshaltend bis zu den ersten Häusern von Großegg hinauf. Nun die kleine Asphaltstraße nach links und immer geradeaus bis zum Mentebauern (Urlaub am Bauernhof) in der Mitte von Großegg.

Gleich hinter dem Mentebauer biegst Du rechts auf einen Feldweg (Ww. „Kleinegg“) folgst ihm in einem leichten Auf und Ab sehr schön über einen Rücken. Zwischenzeitlich hast Du einen wunderbaren Blick auf den Millstätter See – gleich dahinter folgst Du bei einer Gabelung dem Weg schräg links Richtung „Insberg“ und wanderst weiter sehr schön entlang des Rückens bis zu einer Feldwegkreuzung. Hier geradeaus weiter auf einen zunächst schlecht sichtbaren Forstweg. Diesem Forstweg weiter geradeaus folgen – eine Abzweigung nach links „Geißberg Rundweg“ ignorierend – bis zu einem Feld mit Häusern und einem Blick auf Insweg. Hier kannst du einen Abstecher zum Gasthof Laggner und dem "3 Kreuze Aussichtspunkt" mit letztem Blick ins Drautal. Weiter geradeaus am oberen Rand der Wiesen wird der Weg kurz zu einer Asphaltstraße und bald wieder zu einem Forstweg. Diesem folgst Du immer noch geradeaus, wählst bei zwei nach links abzweigenden gleich großen Forstwegen jeweils den rechten Forstweg und erreichst so nach einger Zeit eine Wegkreuzung im Wald. Kurz rechts und sofort wieder scharf links dem „Seilbahnweg“ folgen. Dieser führt sehr schön aber auch steil über einen wurzeligen und etwas steinigen Steig bergab – eine Forststraße ignorierend – bis Du kurz vor Glanz auf einen quer verlaufenden Weg stößt. Hier nach links in Kürze zu den ersten Häusern und weiter zur großen Straße in Glanz.

Nun beginnt der letzte Aufstieg zum Alpengasthof Bergfried – linkerhand immer einen tollen Blick auf den Millstätter See: Du überquerst die Straße und wanderst die schräg rechts leicht bergauf ziehende weiter Straße weiter und hältst Dich bei einer Straßengabelung schräg rechts bergauf. Du kommt zu einigen weiteren Häusern und verlässt hinter dem letzten Haus die kleine Asphaltstraße, indem Du dem zunächst sehr steilen Karrenweg rechts bergauf folgst. Du überquerst eine Straße und folgst weiter dem Wanderweg bergauf und wanderst ihn durch zwei weitere Kehren bergauf, bis Du bei einer Asphaltstraße angekommen bist. Über diese nach links zuerst noch aufwärts und dann auf gleicher Höhe bis zum Endpunkt des Trails beim Alpengasthof Bergfried.

Genieße den Ausblick auf den Millstätter See – speziell vom Sternenbalkon ist er besonders schön: Von hier kannst Du noch einmal Deine gesamte Route der letzten vier Tage überblicken und die vielen schönen Erlebnisse Revue passieren lassen. Je nachdem wo Du übernachtest wirst Du dann von einem Shuttle hinab nach Döbriach gebracht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Das Nockmobil bringt Dich bis zum Gasthof Lug ins Land (Haltepunktnummer 340).

Anfahrt

Von Spittal an der Drau aus erreichst Du in wenigen Autominuten den Gasthof Lug ins Land.

Parken

Beim Gasthof Lug ins Land stehen Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DD
46.781051, 13.558094
GMS
46°46'51.8"N 13°33'29.1"E
UTM
33T 389931 5181843
w3w 
///bogen.kräftiges.nähern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,2 km
Dauer
4:39 h
Aufstieg
652 hm
Abstieg
229 hm
Höchster Punkt
1.158 hm
Tiefster Punkt
714 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit hundefreundlich Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.