Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wandern in Seeboden - Garten:Kunst Runde

Wanderung · Millstätter See - Bad Kleinkirchheim - Nockberge
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Seeboden am Millstätter See Verifizierter Partner 
  • Garten:Kunst Runde
    Garten:Kunst Runde
    Foto: Hellmuth Koch, Tourismusverband Seeboden am Millstätter See
m 3300 3250 3200 3150 3100 3050 10 8 6 4 2 km
Die Garten:Kunst Runde führt uns in die herrlichen Parkanlagen am See, aber auch hinauf in die Dörfer am Sonnenplateau, zur Burg Sommeregg und in die Bonsaigärten.
mittel
Strecke 10,2 km
6:00 h
203 hm
198 hm
788 hm
590 hm

Die Garten:Kunst Runde verbindet den Hauptort Seeboden mit den Dörfern an der Peripherie der Gemeinde. Auffällig erleben wir die Vielfalt der Gemeinde:

  • Parkanlagen am See
  • Wandern entlang des malerischen Wirlsdorfer Baches
  • die „Zentrale“ als erste Stromversorgungsanlage
  • den „Lederhosenschneider“ in Kötzing und die „Lederhosenschneiderin“ in Muskanitzen
  • das bäuerliche Dorf Treffling
  • die Bonsaigärten der Familie Klösch
  • und die unverwechselbare Landschaft des Oberbaches

Autorentipp

Der Besuch der Folterausstellung auf der Burg Sommeregg und ein Rundgang in den Bonsaigärten der Familie Klösch lohnen sich unbedingt.
Profilbild von Tourismusverband Seeboden am Millstätter See
Autor
Tourismusverband Seeboden am Millstätter See
Aktualisierung: 02.11.2018
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
788 m
Tiefster Punkt
590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

  • Bereiten Sie sich auf eine Wanderung gründlich vor.
  • Nehmen Sie nahrhafte und leicht verdauliche Nahrung zu sich. Viel wichtiger ist noch das Trinken.
  • Verwenden Sie aktuelle Karten und verlassen Sie sich niemals auf Ihre digitalen Unterstützer wie Handy etc.
  • Achten Sie auf Markierungen und Beschilderungen.
  • Bleiben Sie auf den Wegen.
  • Schützen Sie Pflanzen und Tiere.
  • Vermeiden Sie Abfall.

Weitere Infos und Links

 

Start

Wanderstartplatz am Hauptplatz Seeboden (3.111 m)
Koordinaten:
DD
46.818802, 13.519107
GMS
46°49'07.7"N 13°31'08.8"E
UTM
33T 387034 5186093
w3w 
///erfinder.anmutige.anerkannten

Ziel

Wanderstartplatz am Hauptplatz Seeboden

Wegbeschreibung

Wanderstartplatz am Hauptplatz - Seeallee - Seepromenade- Blumenpark - Angerweg - Klingerpark (Otto Eder) - Ortschaft Wirlsdorf - Rosen- und Wasserpark - zurück nach Wirlsdorf - Hauptstraße (Moserhof) - Mühlbach - Trefflinger Straße - Wanderweg 4 - evangelische Kirche Unterhaus - Kötzing  - Wanderstartplatz PUKK - Kulturgarten des „Ledermichl“ - Reiterhof Podesser - Bauer Lagger vulgo Tomele - im spitzen Winkel nach Osten über Felder und Wiesen - Trefflinger Landesstraße - Treffling - kurze Dorfrunde - über Muskanitzen zu den Bonsai-Gärten - Wanderweg 12 - alte Fischzucht - Seebodner Hauptstraße - Wanderstartplatz am Hauptplatz

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit dem Zug bis Bahnhof Spittal/Millstättersee und mit dem Bus nach Seeboden am M. S.

Anfahrt

aus dem Osten: Südautobahn (A2) Wien - Graz - Klagenfurt - Villach - Spittal/Drau - Seeboden am Millstätter See

 aus dem Süden: Autostrada Udine - Tarvisio - Villach - Spittal/Drau - Seeboden am Millstätter See

aus dem Westen: Innsbruck - Felbertauernstraße oder Brennerautobahn/Pustertal nach Lienz - Oberdrauburg - Möllbrücke - Lendorf - Autobahn nach Seeboden am Millstätter See

 aus dem Norden: München - Salzburg - Tauernautobahn (A10) Richtung Spittal/Drau bis Abfahrt Millstätter See (Links-Abbieger) nach Seeboden am Millstätter See

Parken

 

 

Koordinaten

DD
46.818802, 13.519107
GMS
46°49'07.7"N 13°31'08.8"E
UTM
33T 387034 5186093
w3w 
///erfinder.anmutige.anerkannten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Literatur ist im Tourismusbüro Seeboden erhältlich.

Kartenempfehlungen des Autors

Karte Seeboden (Schubert & Franzke) und Erlebniswanderkarte Seeboden (erhältlich im Tourismusbüro Seeboden)

Ausrüstung

GUTE TIPPS ZUM WANDERN

 

AUSRÜSTUNG

  • wasserdichter Rucksack mit zwei Schulterschlaufen und Bauchgurt
  • kleine Erste-Hilfe-Box mit einer Rettungsdecke (Silber-Gold-Folie)
  • Reservewäsche (Hemd, Shirt)
  • Jausenbox mit kohlehydratreicher Nahrung (Vollkornbrot, Käse, Wurst, Obst, Müsliriegel)
  • Trinkflasche (mindestens 1 Liter Inhalt; kalter Tee oder Fruchtsäfte; keine Kohlensäure)
  • warme Überbekleidung (Anorak oder Pulli und Windjacke, Haube, Handschuhe)
  • Fotoausrüstung, kleines Fernglas

 

BEKLEIDUNG

  • Grundlegend gilt: Ausziehen kann ich mich immer, wenn mir warm wird, aber anziehen kann ich nur das, was ich mithabe!
  • Unterwäsche/Funktionswäsche: Unterhose, Unterhemd, Hemd, Socken/ Stutzen aus reiner Baumwolle
  • Überbekleidung: Berghose (Kniebundhose, Wanderhose); Pullover oder Fleece-Jacke oder Wolljacke)
  • Regen- und Kälteschutz (Anorak o. ä. , Haube, Handschuhe)
  • Schutz vor Sonne (Hut, Haut- und Lippenpflege) oder Kälte

 

SCHUHE

  • Für Wanderungen in unserer Region genügen wasserdichte, knöchelhohe Wanderschuhe mit einer guten Gummi-Sohle (am besten Vibram).

 

Tipps von Ino Bodner, Bergwanderführer


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,2 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
203 hm
Abstieg
198 hm
Höchster Punkt
788 hm
Tiefster Punkt
590 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.