Plan a route here Copy route
Long-Distance Hiking recommended route Stage 16

Panoramaweg Südalpen: Etappe 16 vom Gasthof Rabensteiner zum Griffner Berg

Long-Distance Hiking · Lavanttal
Responsible for this content
Panoramaweg Südalpen Verified partner 
  • Gasthof und Ruine Rabenstein
    Gasthof und Ruine Rabenstein
    Photo: Graßler Herbert, Panoramaweg Südalpen
m 900 800 700 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Benediktinerstift St. Paul Gasthof Brenner Burgruine Rabenstein Frühstückspension Töfferl Gasthaus Kollmann
moderate
Distance 16.8 km
5:45 h
830 m
745 m
837 m
602 m

Author’s recommendation

Profile picture of RML Lavanttal; Graßler&Schober
Author
RML Lavanttal; Graßler&Schober
Update: March 24, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
837 m
Lowest point
602 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest stops

Gasthaus Kollmann
Gasthaus Rabensteiner
St. Paul - Gasthof Johannesmesner
Griffner Berg - Gasthaus Bierbaumer
Gasthof Brenner

Safety information

Tips and hints

Start

Gasthof Rabensteiner (634 m)
Coordinates:
DD
46.689432, 14.874378
DMS
46°41'22.0"N 14°52'27.8"E
UTM
33T 490394 5170660
w3w 

Destination

Griffner Berg

Turn-by-turn directions

Note


all notes on protected areas

Parking

Coordinates

DD
46.689432, 14.874378
DMS
46°41'22.0"N 14°52'27.8"E
UTM
33T 490394 5170660
w3w 
///leaves.impulsive.supervisors
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendation by the author

Die Abtei im Paradies. Das Stift St. Paul im Lavanttal Sondereinband – 2000 von Gerfried Sitar (Autor), Anna Hoffmann (Autor)

Das Stift St. Paul im Lavanttal ist ein 1091 gegründetes Kloster des Benediktinerordens in Unterkärnten. Seine Gebäude stehen in 400 m Seehöhe auf einer Felskuppe am Übergang vom mittleren zum unteren Lavanttal oberhalb des Hauptortes der gleichnamigen Kärntner Marktgemeinde. Die heute bestehenden Gebäude der weitläufigen Anlage des Stiftes wurden großteils im 17. Jahrhundert in barockem Stil errichtet. Älter ist die Stiftskirche, eine romanische Pfeilerbasilika, die vermutlich ab dem letzten Drittel des 12. Jahrhunderts erbaut und im frühen 13. Jahrhundert vollendet wurde. Das Stift wurde 1782/87 unter Josef II. aufgehoben, jedoch schon 1809 durch Mönche aus dem Kloster St. Blasien wiederbesiedelt. Abgesehen von einer weiteren Aufhebung in der Zeit des Nationalsozialismus (1940–45) wird das Stift St. Paul seit seiner Gründung ununterbrochen durch die Benediktiner unterhalten und ist somit das älteste noch heute aktive Kloster in Kärnten. Besondere Bedeutung kommt dem Stift durch seine umfangreichen und wertvollen Kunst- und Büchersammlungen zu, die Abtei betreibt außerdem das private Stiftsgymnasium St. Paul, dem rund 700 Schüler angehören.

Author’s map recommendations

Kompass Wanderkarte Nr. 219 - Lavanttal, Saualpe, Koralpe;

Freytag & Berndt - SAUALPE bis zum Zirbitzkogel;

Freytag & Berndt WK 237- Saualpe, Lavanttal, Koralpe, Region Schilcherheimat;

Equipment


Questions and answers

Question from Horst Flößholzer  · August 14, 2019 · Community
Show more

Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
16.8 km
Duration
5:45 h
Ascent
830 m
Descent
745 m
Highest point
837 m
Lowest point
602 m
Multi-stage route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Geological highlights

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 8 Waypoints
  • 8 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view